TV

"Ratgeber Hightech" vom 20.04.2013 (Wdh. 22.04.) Nützliche Apps für Windows 8

Von Natascha Gillenberg

Auf das neue Betriebssystem Windows 8 hat Microsoft viele Hoffnungen gesetzt. Mit ihm kommt nicht nur ein neuer Look daher, sondern auch Anwendungen, die besonders auf die mobile Nutzung abzielen. Auch wenn der durchschlagende Erfolg noch auf sich warten lässt, gibt es allerlei Apps, die den Usern das Leben leichter machen sollen...

Tablets sind die kleinen Alleskönner für zwischendurch und unterwegs. Ob eMails checken, Zeitung lesen oder Sudoku spielen: Für fast jeden Geschmack gibt es mittlerweile die passenden Apps. Und seit der Markteinführung ist das Angebot im Windows-Store auf 35.000 Anwendungen angewachsen.

Im Vergleich zu anderen Anbietern mag das dennoch wenig klingen: iOs hat rund 750.000 Apps im Angebot -für Android gibt es sogar 850.000.

Panagiotis Kolokythas von der PC-Welt ist dennoch zufrieden, denn: "die Apps die verfügbar sind, meiner Ansicht nach von der Qualität schon alle ziemlich auf hohem Niveau, da achtet Microsoft drauf, dass die Qualität gut ist, und es gibt wenig dran zu meckern."

Spiele-Apps

Für Spielefreaks und Märchentanten empfiehlt sich "Abbys: die Geister von Eden" – eine App, in der man auf der Suche nach einem verschwundenen Freund in dunkle Meerestiefen hinabtaucht. Keine große Action, dafür ein bisschen Rätselraten in verwunschene Unterwasserwelten.

Entertainment-Apps

Ebenfalls für gute Unterhaltung sorgt die App Music Maker Jam: hiermit lassen sich problemlos eigene Musikstücke komponieren, wie Panagiotis Kolokythas erläutert: "Man kann kostenpflichtig zusätzliche Loops, Musikstile dazukaufen und die Besonderheit ist, dass man eine große Auswahl an Loops hat und einfach auch Musik machen kann. Durch die Touch-Oberfläche lässt sich alles gut bewegen - einfach ein netter Zeitvertreib."

Ein paar Wischer, ein paar Klicks, und schon kann selbst ein völlig unmusikalischer Mensch von einer neuen Karriere im Musikbusiness träumen.

Ebenfalls was für die Ohren bietet die App TuneIn Radio: Hier findet sich eine riesige Auswahl an Internet-Radiosendern und Podcasts. Man kann das Angebot zum Beispiel nach Musikgenres durchsuchen oder nach in-und ausländischen Lokalsendern.

Diese App hört sich nicht nur gut an, sondern sieht auch richtig schick und sehr übersichtlich aus.

Informations-Apps

Etwas für Nachrichtenjunkies ist die App News Republic – hier ist man jederzeit zu den eigenen Lieblingsthemen informiert, wie Panagiotis Kolokythas erklärt: "Man gibt an welche Kategoien an news man sich interessiert, Politik, Technik, Gadgets, Spiele, Spiel, und diese app präsentiert dann dem Betrachter regelmäßiig das Aktuellste aus den Bereichen, und macht den eigene Zeitung praktisch draus, und die Inhalte sind nicht aggregiert, sondern man liest sie in kompletter Länge, also man muss nicht noch mal die App wechseln, sondern kann sie innerhalb der App auch diese Nachrichten lesen."

Arbeits-Apps

Zum digitalen Notizbuch wird das Tablet mit der App One Note – hier lassen sich optisch ansprechend Listen, Tabellen oder Skizzen anlegen, macht Panagiotis Kolokythas deutlich: "Ich hab dann über diese App Zugriff auf meinen Touchrechner, auf die Inhalte, die ich dort abgelegt habe, in der Cloud, und kann meine Notizen abfragen, und neue Notizen erstellen, das alles auch in einer Touch-optimierten Oberfläche."

Ein Erfolg in diesem Bereich wäre für Microsoft hilfreich - die aktuellen Verkaufszahlen von Windows 8 gelten in der Branche als verheerend. Eigentlich sollte das neue Betriebssystem die PC-Verkäufe wieder ankurbeln - doch das Gegenteil ist passiert. Der Trend geht stattdessen immer mehr zu Tablets.

"Windows 8 ist sicherlich kein Auslaufmodell, es gibt zig Millionen Nutzer, die Windows nutzen, und ich denke mir mal, es wird ja wahrscheinlich in diesem Jahr ein großes, ein erstes großes Update geben für Windows, wo dann auch die häufig kritisierten Eigenschaften von Windows 8 ausgebessert werden.", so Panagiotis Kolokythas.

Es bleibt also abzuwarten, wie gut Windows nachbessert. Aber wenn auch weiterhin gut designte, unterhaltsame und alltagstaugliche Apps entwickelt werden, reagieren die Nutzer auf Windows 8 vielleicht auch immer weniger abweisend.

Quelle: ntv.de