Ratgeber

Grundnahrungsmittel im Test Wie gut sind Discounter-Produkte?

discountertueten.jpg

(Foto: picture-alliance/ dpa)

98 Prozent der Deutschen kaufen bei Aldi & Co. ein – zumindest einmal im Jahr, so das Ergebnis einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Rund die Hälfte der Deutschen decken sogar rund zwei Drittel ihres Bedarfs bei Discountern ein, obwohl die Auswahl begrenzt und die Atmosphäre eher trist ist. Der Preis allein kann auch nicht ausschlaggebend sein, denn billige Butter gibt es auch in Lebensmittel- und Großmärkten.

 

Die Aktionsware lockt zwar ab und an mal die Menschen in den Discounter, ist aber laut GfK ebenfalls nicht die Ursache dafür, dass immer mehr Menschen Großmärkte meiden. Glaubt man der GfK, ist der Grund ganz simpel: Die Menschen wollen einfach und schnell den lästigen Einkauf erledigen. Deshalb wird in den Discountern alles vermieden, was Stress auslöst und den Einkauf verlängert. Statt 50 Sorten gibt es nur drei Sorten Marmelade, nur Milch einer Marke, nur eine stark begrenzte Auswahl an Schnittkäse usw. Der Discounter spart also vor allem Zeit. Drei bis vier Discounter erreicht der Durchschnittsdeutsche innerhalb von zehn Autominuten und mangels breiter Auswahl ist der Einkauf schnell erledigt.

 

Überwiegend "sehr gut"

 

Der eine oder andere mag da vielleicht noch eine schlechtere Qualität der Lebensmittel vermuten. Doch ein Test des Verbrauchermagazins Öko-Test zeigt eindeutig, dass die mäßige Präsentation der Lebensmittel und das dürftige Ambiente überhaupt nichts mit der Qualität der Ware zu tun haben. Zwei Drittel der 77 getesteten Lebensmittel waren ohne jeden Mangel und erhielten das Urteil "sehr gut", elf weitere Produkte waren "gut". Die schlechteste Note im Test war ein "ausreichend" – selbst diese wurde nur zwei Mal vergeben.

 

Im Testfeld befanden sich Grundnahrungsmittel wie Butter, Brot, Tee, Kaffee, Mehl, Nudeln, usw. Dabei führte auch zur Abwertung, wenn das Produkt für den Verbraucher verwirrend gekennzeichnet wurde. So wird beim Sonnenblumenöl von Picobello (Penny) hervorgehoben, dass es cholesterinfrei ist – was allerdings bei jedem Sonnenblumenöl der Fall ist. In einem anderen Fall wurde ein Mineralwasser als vegan und glutenfrei beworben, was ebenfalls eine Selbstverständlichkeit ist.

 

Fazit: Wer auf ein besonderes Einkaufserlebnis, Ambiente und große Auswahl verzichten kann, ist beim Discounter gut aufgehoben. Die Qualität der angebotenen Lebensmittel ist in den meisten Fällen nicht nur akzeptabel sondern gut und braucht einen Vergleich mit großen Lebensmittelhändlern nicht zu scheuen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema