Tests

Mehr Chancen - mehr Risiko Die besten Wertpapier-Sparpläne

3ghr4138.jpg2822537298224573943.jpg

dpa

Bei den aktuell niedrigen Sparzinsen wird die Geldanlage immer schwieriger. Die Banken zahlen oft nur noch Zinsen unter der Inflationsrate. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten sein Geld gewinnbringend anzulegen.

Wertpapiersparpläne sind eine Alternative den niedrigen Renditen zu entkommen. Wer mehr Rendite will, muss allerdings auch etwas mehr Risiko eingehen. Denn hohe Renditen sind selten mit einem Garantiezins ausgestattet.

Die FMH-Finanzberatung hat für n-tv bei den Depot- und Direktbanken die Angebote bei Fonds-Sparplänen, ETF-Sparplänen und bei Zertikate-Sparplänen untersucht. Geprüft wurde, was bei einer Sparrate von 100 Euro im Monat an Ordergebühren beim Kauf und Verkauf entstehen werden, zudem wurde auf das Angebotvolumen, sowie weiter anfallende Kosten geschaut.

Die Testsieger im Blick

FMH_FondsSP.gif

Bei den klassischen Fondssparplänen ist der klare Sieger die DKB Deutsche Kreditbank, weil sie am meisten Fonds (180 Stück) ohne Ausgabeaufschlag im Angebot hat und auch keine Orderkosten oder Depotbankgebühren für derartige Fondssparpläne erhebt. Auf den Plätzen 2 und 3 finden sich die Onvista Bank und die Cortal Consors mit etwas geringerem Fondsangebot aber fast identisch geringen Verwaltungskosten.

FMH-ETFSP.gif

Eine immer größere Bedeutung bekommen die Wertpapiersparpläne von ETF-Fonds. Bei der DAB Bank sind es bereits fast 50 Prozent der neuen Sparpläne, die als ETF-Fonds angeboten und bespart werden. Die DAB Bank gehört zu den großen Anbietern von ETF-Sparplänen – es sind zur Zeit 215 Fonds, die aber selten ein Kunde gezielt und bewusst durchsuchen und auswählen kann. Wir haben uns für die Deutsche Bank Tochter maxblue entschieden. Sie hat zwar weniger Fonds - aber 110 ETF-Fonds stellt auch schon eine große Auswahl dar - aber ihre Kosten beim Verkauf von Fonds ist auf maximal 39,90 Euro begrenzt. Mit zum Konzern der Deutschen Bank gehört auch db x-tracker, über den die kostenlosen ETF-Fonds abgewickelt werden. Die DAB Bank nutzt für die kostenfreie Abwicklung sowohl die db x-tracker als auch Comstage der Commerzbank. Eigentlich hätten wir zwei Sieger küren können, weil es keine wirklich klare Abstufung gibt.

FMH_ZertifSP.gif

Ein wesentlich geringeres Interesse nehmen die Zertifikate-Sparpläne ein, weil sie doch eine etwas risikoreichere Anlagestruktur abbilden. Aber gerade Anleger mit einem großen Anlagevolumen, können auch derartige Sparpläne beimischen. Hier gibt es einen eindeutigen Sieger: Die DAB Bank mit 137 Angeboten und vielen kostenfreien Orderausführungen bei Zertifikats-Sparplänen. Die comdirect bank hat zwar mehr Sparpläne im Angebot, aber auch etwas höhere Orderkosten.

 

Quelle: n-tv.de