Technik

XP führt getrennte Linien zusammen Microsoft startet Countdown für neues Windows

Mit Body-Painting und Tanzeinlagen hat der Software-Konzern Microsoft die Marketing-Kampagne zur Einführung des neuen Betriebssystems Windows XP in Deutschland gestartet. Das "XP" im Markennamen der Software steht für "Experience" (Erfahrung).

Marketing-Direktor Michael Hartmann zufolge habe man sich bei der Entwicklung von Windows XP besonders auf eine hohe Stabilität, ein neues Design der Oberfläche und die Umsetzung von Wünschen der Anwender konzentriert.

Mit der neuen Plattform führt der Marktführer für PC-Software die bislang getrennten Entwicklungslinien für Privatanwender und den professionellen Einsatz im Unternehmen zusammen. Zwar gibt es bei der für Herbst erwarteten Markteinführung weiter eine "Home Edition " und eine "Professional"-Ausgabe. Der dann ganz von alten DOS-Wurzeln befreite Systemkern enthält aber in beiden Varianten die gleiche Basistechnik. Damit soll der Nachfolger von Windows 95/98/Me so stabil sein wie Windows NT/2000.

Windows XP befindet sich derzeit noch in der Testphase. Den weltweit 500.000 Testanwendern wurde soeben eine zweite Vorabversion zur Verfügung gestellt. Zwei weitere vorläufige Versionen sind bis Ende Juni sowie bis Ende September geplant. Auch die Preise für Windows XP stehen noch nicht fest.

Erstmals eingeführt wird ein Schutz vor Raubkopien, der es Privatanwendern erschweren soll, die Software an andere zu verteilen oder auf mehr als einem PC zu installieren. Bei dieser "Aktivierung" wird ein Code aus der Software-Kennung und charakteristischen Merkmalen der Hardware erzeugt, der über das Internet oder telefonisch an Microsoft übermittelt werden muss, um die Software auf Dauer nutzen zu können. Weil es beim Neukauf eines Rechners aber einen Anspruch auf eine neuerliche Aktivierung der Software gibt, wenn diese vom alten PC entfernt wird, sagte Microsoft-Sprecher Thomas Jensen: "Das ist kein 100prozentiger Schutz vor Software-Piraterie. Es ist eher eine psychologische Hemmschwelle."

Windows ist das weltweit mit großem Abstand führende PC-Betriebssystem. In Deutschland gibt es nach Firmenangaben 20 Mio. Installationen von Windows 95/98/Me und acht Mio. Installationen von Windows 2000.

Quelle: ntv.de