Technik

Apple macht einen Zwischenschritt Neues iPhone im August

Apple bringt offenbar tatsächlich bereits im Sommer ein neues iPhone auf den Markt. Allerdings soll es sich nicht um das erwartete iPhone 5, sondern nur um ein weiterentwickeltes iPhone 4 handeln. Ein komplett neu gestaltetes Smartphone plant Apple angeblich erst fürs Frühjahr 2012.

AP110210119431.jpg

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Es ist schon verwirrend: Während die einen Quellen berichten, Apple stelle das iPhone 5 erst im kommenden Jahr vor, behaupten die anderen, es werde bereits im Sommer ein neues Apple-Telefon auf den Markt kommen. Möglicherweise haben beide Seiten recht. "Appleinsider" zitiert das japanische Blog "Macotakara", das erfahren haben will, dass das nächste iPhone Ende Juli oder Anfang August das Licht der Welt erblickt. Allerdings soll es sich dabei nicht um eine neue Generation handeln, sondern um ein verbessertes iPhone 4. Laut "Macotakara" will Apple erst im Frühjahr 2012 ein komplett neu gestaltetes iPhone herausbringen.

Kernfrage offen

Äußerlich sei das kommende Telefon weitgehend identisch mit dem aktuellen Modell, schreibt das Blog. Das Sommer-iPhone soll aber eine 8-Megapixel-Kamera, Antennen für alle US-Netze und einen schnelleren Prozessor (ARM Cortex-A9) haben. Die Japaner wissen aber nicht, ob die CPU einen oder zwei Kerne haben wird.

Nötig wäre ein Doppelherz für ein Intermezzo-iPhone sicher nicht, auch ein Cortex A-9 mit einem Kern wird von aktuellen Apps kaum "ausgeritten". Allerdings soll Apple laut " 9to5Mac" Prototypen mit Zwei-Kern-Prozessor an Spieleentwickler geschickt haben, die für künftige Top-Games mehr Leistung wünschen.

Interessant ist, dass Apple angeblich bereits in diesem Modell auf einen Steckplatz für SIM-Karten verzichten und auf eine interne Lösung setzen will. Als Apple vor einiger Zeit die Pläne für eine interne SIM-Karte veröffentlichte, reagierten die Mobilfunkanbieter mehr als verärgert. Sie fürchten, durch eine programmierbare SIM aus der Vertriebskette herausfallen zu können. Im vergangenen November hieß es dann, Apple verzichte auf eine interne Lösung.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen