Technik

Früher als erwartet Palm Pre ab Oktober

Palm_Pre_Gallery_View000_online.jpg

Das Palm Pre gilt als schärfster iPhone-Konkurrent.

(Foto: Palm)

Der Taschen-PC-Pionier Palm wird sein neues Smartphone Palm Pre in Deutschland ab Oktober exklusiv über den Mobilfunkanbieter O2 vertreiben. Auch in Großbritannien und Irland werde das Smartphone über O2 in den Handel kommen, teilten die Unternehmen in München mit. Das Telefon startet damit in Europa etwas früher als erwartet.

Palm hatte sein mit viel Vorschusslorbeeren bedachtes Telefon am 6. Juni zunächst nur in den USA auf den Markt gebracht. Das Gerät ist derzeit der Hoffnungsträger des angeschlagenen Unternehmens und gilt als ernsthafter Herausforderer für Apples iPhone.

iPhone noch weit entfernt

Der Analyst Ed Snyder schätzt, dass in den USA bisher rund 300.000 Geräte ausgeliefert wurden. Apple verkaufte dagegen gerade von der neuesten iPhone-Generation 3G S allein am Startwochenende mehr als eine Million Geräte.

Im Unterschied zum iPhone hat der Palm Pre neben der virtuellen auch eine klassische Tastatur. Großer Nachteil des Herausforderers: Palm kann nicht mit der Masse an Anwendungen mithalten, die Apple in seinem Store bereithält. Smartphones sind ein Mix aus Handy und Taschencomputer mit mobilem Zugang zu E-Mails und Internet.

Palm muss Erfolg haben

Der einstige Taschencomputer-Pionier Palm war in den vergangenen Jahren bei High-Tech-Telefonen eher erfolglos und verlor massiv Marktanteile. Im vergangenen Quartal verkaufte Palm insgesamt 460.000 Geräte und damit nicht einmal halb so viel wie noch ein Jahr zuvor.

Quelle: ntv.de, kwe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen