Technik

Privatagent ganz öffentlich Werner Mauss im Internet

Der deutsche Privatagent Werner Mauss will sich laut "Focus" bald im Internet präsentieren. Mauss sei dabei, eine Internetseite unter der Adresse www.werner-mauss.de einzurichten, hieß es. Damit wolle er nach Angaben seines Rechtsanwalts ein "objektives Bild von sich" liefern.

In drei Monaten werde es soweit sein, dann könnten Agentenfans sogar per E-Mail Kontakt mit dem 62-Jährigen aufnehmen.

Mauss hatte sich unter anderem im Jahr 2000 in die Bemühungen um die Befreiung der deutschen Familie Wallert aus den Händen von Rebellen auf den Philippinen eingeschaltet. Dies war vom damaligen Staatsminister im Auswärtigen Amt, Ludger Volmer, scharf kritisiert worden.

Quelle: n-tv.de