Technik

Telefonieren im Datennetz WhatsApp erhält Anruf-Funktion

WhatsApp_Logo.jpg

(Foto: WhatsAPP)

Schon bald ist es Smartphone-Nutzern möglich, über den Messenger WhatsApp auch kostenlose Internet-Telefonate zu führen. Das Android-Update steht bereits in den Startlöchern, die iOS-Version sollte bald folgen.

Nachdem WhatsApp-Nachrichten schon auf vielen Smartphones die SMS zu einem Nischendasein verdammt haben, bietet der Messenger in Kürze auch die Möglichkeit, kostenpflichtige Anrufe durch Internettelefonate zu ersetzen. "MobiFlip" hat sie in der kommenden Android-Version 2.11.240 der App bereits entdeckt.

WhatsApp_Telefonie.jpg

Vorerst können WhatsApp-Nutzer nur Gruppenmitglieder übers Internet anrufen.

(Foto: n-tv.de)

Vorerst ist es nur möglich, Mitglieder einer Gruppe via VoIP anzurufen. Dazu tippt man einen Namen und danach "Kontakt anrufen" an. Versucht man dies außerhalb einer Gruppe, wird man zur Telefon-App oder einem alternativ installierten Dienst w ie Skype umgeleitet.

Android-Nutzer können die neue App bereits vor dem Play-Store-Update bei WhatsApp direkt herunterladen. Um sie installieren zu können, muss in den Einstellungen unter "Sicherheit" vorübergehend ein Häkchen hinter "Unbekannte Herkunft" gesetzt werden. Danach tippt man die APK im Download-Ordner an und gestattet die Installation.

"WhatsApp-only-Nutzer gibt es nicht"

Für Mobilfunkanbieter trocknet der von Facebook gekaufte Messenger mit der VoIP-Funktion zwar noch eine weitere Einnahmequelle aus. Doch während für WhatsApp-Nachrichten ein sehr kleines Datenvolumen ausreichend ist, verschlingen Internettelefonate mehr Bits pro Sekunde. Die Provider haben so zumindest die Hoffnung, dass Nutzer größere Datenpakete abonnieren.

E-Plus bietet seit Kurzem sogar einen speziellen WhatsApp-Tarif an. Käufer der Prepaid-Karte "WhatsApp SIM" können den Messenger auch ohne Guthaben nutzen, erst nach einem Gigabyte drosselt E-Plus die Geschwindigkeit. Wer sich für die "WhatsAll-Option" entscheidet, erhält für zehn Euro 600 Einheiten, wobei ein Megabyte, eine Minute oder eine SMS jeweils eine Einheit kostet.

Das Kalkül hinter dem Tarif: "Durch WhatsApp erhalten wir einen weiteren Zugang zu einer datenaffinen Kundschaft und haben die Möglichkeit, diese für weitere attraktive Datenangebote zu begeistern", sagte E-Plus-Manager Michael Kaduk der Webseite "Areamobile". "WhatsApp-only-Nutzer gibt es nicht."

Quelle: ntv.de, kwe