Technik

"Besser als Android" Windows Phone 7 im Fokus

Am 11. Oktober präsentiert Microsoft in Hamburg die ersten Smartphones mit Windows Phone 7. Und allen Unkenrufen zum Trotz scheint das Betriebssystem konkurrenzfähig zu sein. Einige sehen es sogar auf Augenhöhe mit Apples iPhone OS.

Einladung.jpg

Microsofts Einladung zeigt offenbar ein HTC Mondrian.

Noch vor wenigen Monaten hätten wohl kaum ein Experte auf ein erfolgreiches mobiles Comeback von Microsoft gesetzt. Doch je mehr Details von Windows Phone 7 bekannt wurden, desto respektvoller wurden die Kommentare. Jetzt, nur wenige Tage, bevor Microsoft in Hamburg die ersten Windows-Phone-7-Smartphones vorstellen wird, erwarten die meisten Fachleute wenigstens ein konkurrenzfähiges Produkt. Einige gehen sogar noch weiter, sehen Windows Phone 7 auf Augenhöhe mit Apples iPhone OS.

Der bekannte Blogger John Gruber durfte "für fünf Minuten" mit einem Windows-Prototypen "herumspielen" und war offensichtlich begeistert. In seinem Podcast "The Talk Show" sagte er, sein erster Eindruck sei "sehr, sehr positiv" gewesen und das Gerät habe in "sehr beeindruckt". Das virtuelle Keyboard sei "fantastisch", Touch-Bedienung und Benutzeroberfläche hätten sogar "iPhone-Kaliber". Gruber hält die Plattform für "durchdachter als Android". Im Gegensatz zu Googles Betriebssystem habe er den Eindruck, dass "das ganze Ding von einem Team gemacht wurde". Insgesamt sei Windows Phone 7 ein sehr ernstzunehmender Herausforderer, sagt der bekennende iPhone-Fan.

HTC Mondrian auf dem Laufsteg?

Bei der Hardware hat Microsoft mit HTC, Samsung, LG, Asus und Dell echte Schwergewichte zur Seite. Und auch was bisher von der ersten Windows-Phone-7-Generation bekannt ist, lässt die Spannung wachsen. Nach der Microsoft-Einladung dürfte in Hamburg ein HTC-Handy der Star der Veranstaltung werden. Vermutlich handelt es sich um das HTC Mondrian, das unter anderem einen 1,3 Gigahertz schnellen Qualcomm-Prozessor und ein mächtiges 4,3-Zoll-Display haben soll. Insgesamt soll HTC eine Flotte von bis zu vier Windows-Phone-7-Geräten aufgebaut haben.

Auch LG hat wohl schon im Oktober ein Handy mit Microsofts neuem OS am Start. Vom LG E900 Optimus 7 kursieren bereits einige "offizielle Bilder" im Internet. Auch Samsung scheint rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ein Windows-Phone-7-Telefon auf den Markt bringen zu können. Vom Omnia 7 alias GT-i8700 gibt es auf Youtube sogar schon ein Video zu bewundern.

Strenge Vorgaben

Was die anderen zu bieten haben, wird sich noch zeigen. Echte Schwächen kann sich aber keiner der Windows-Phone-7-Geräte erlauben. Denn Microsoft hat als Mindestanforderungen einen 1-Gigahertz-Prozessor, 256 Megabyte Arbeitsspeicher, ein Multitouch-fähiges Display mit 800 x 480 Pixeln, eine Kamera mit fünf Megapixeln, GPS und Beschleunigungssensor vorgeschrieben.

Da Microsoft gemeinsam mit der Deutschen Telekom zur Pressekonferenz lädt, darf der Mobilnetzbetreiber in Deutschland Windows-Phone-7-Telefone mit Vertragsbindung vermutlich vorerst exklusiv anbieten.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen