Eon

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Eon

Thema: Eon

dpa

"Sofern sich die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den europäischen Kernmärkten nicht spürbar ändern, werden weitere Stilllegungen unausweichlich sein": Johannes Teyssen (Archivbild).
13.08.2013 08:55

Weniger Großkraftwerke Eon will den Stecker ziehen

Der Wind der Veränderungen bläst dem größten Energieversorger Deutschlands voll ins Gesicht: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bricht das Vorsteuerergebnis bei Eon um volle 15 Prozent ein. Jetzt plant Eon-Chef Teyssen neue Konsequenzen.

Eine Frage des Charakters und der Mittel: Nicht jeder blickt unbeschwert und voller Zuversicht in die Börsenzukunft.
13.08.2013 08:14

Was sagen die Experten? Dax neugierig erwartet

Am deutschen Aktienmarkt rechnen Beobachter mit spannungsgeladener Stille zum Auftakt: Bis zur Bekanntgabe des ZEW-Index mit dem Konjunkturausblick der Finanzmarktprofis dürften Anleger nach geeigneten Ausgangspositionen suchen. Starke Impulse kommen unter anderem von ThyssenKrupp, Eon und K+S.

10.08.2013 00:00

Dax-Vorschau Die "Konjunkturlok" muss es bringen

Wie stark ist Deutschland wirklich? In der kommenden Woche wird diese Frage am deutschen Aktienmarkt Experten zufolge über die weitere Richtung entscheiden - falls sich nicht Namen wie Eon, RWE, ThyssenKrupp und vor allem K+S in den Vordergrund drängen.

2013-08-06T111027Z_186653164_GM1E54L0HHL01_RTRMADP_3_DEUTSCHEPOST-RESULTS.JPG2188507471617307273.jpg
07.08.2013 07:04

EuroStoxx 50 wartet Deutsche Post vor dem Aufstieg

Die Deutsche Post hat einen Lauf. Erst meldet der Bonner Konzern beeindruckende Quartalszahlen, jetzt steht offenbar auch noch die Aufnahme in den EuroStoxx50 an. Für ein anderes Dax-Unternehmen rückt diese Börsenliga dagegen wieder ein Stückchen weiter weg. Und Eon und die Deutsche Telekom zittern vor dem Abstieg.

32360574.jpg
08.07.2013 10:46

Korrektur der Energiewende gefordert Spitzenmanager schlagen Alarm

Sie sind Schwergewichte der deutschen Wirtschaft: Die Chefs von Siemens und Eon üben heftige Kritik an der Energiewende der Bundesregierung. Der Weg sei falsch und eine Gefahr für den Standort. Spätestens nach der Wahl müsse nachgebessert werden - und zwar grundsätzlich.