Peer Steinbrück

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Peer Steinbrück

Im Wahlkampf will sich Steinbrück ein Beispiel nehmen an Gerhard Schröder.
28.09.2012 18:57

"Ich kämpfe für Rot-Grün" Gabriel lässt Steinbrück los

Plötzlich kann es gar nicht schnell genug gehen. Am letzten Freitag im September sickert die Nachricht von Peer Steinbrücks Kanzlerkandidatur plötzlich durch. Im Lager der Genossen herrscht Erleicherung über die vorgezogene Entscheidung. Ein Jahr vor der Bundestagswahl ist der Wahlkampf damit offiziell eröffnet. Von Christian Rothenberg

Peer Steinbrück will Kanzler werden. Die Frage ist: Welche Chancen hat er gegen Angela Merkel?
28.09.2012 18:51

Offizielle Ernennung zum SPD-Spitzenkandidaten "Steinbrück ist beste Wahl"

Nachdem der frühere Bundesfinanzminister unter viel Zustimmung sein Bankenpapier vorgelegt hat, kommt Peer Steinbrücks offizielle Ernennung zum SPD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013 kaum noch überraschend. Die entscheidende Frage ist, ob er die beliebte Amtsträgerin auch schlagen kann. Es ist das Top-Thema der Presse. Hier kommt der Autor hin

28.09.2012 13:33

Klare Kante Kanzler? Steinbrück ist der Richtige

Na endlich. Die Troika ist Geschichte. Die SPD beendet die monatelange Hängepartie. Peer Steinbrück soll die Genossen bei der Bundestagswahl 2013 zurück auf die Regierungsbänke führen. Für die Partei ist Steinbrück ein großes Wagnis, für Kanzlerin Merkel der gefährlichste Gegner überhaupt. Ein Kommentar von Christian Rothenberg

War die Kandidatur Peer Steinbrücks ein kluger Schachzug?
28.09.2012 11:39

Reaktionen CDU: "Troikadämmerung"

SPD-Kanzlerkandidat wird Peer Steinbrück. Die Union ätzt, es sei ohnehin nur einer übrig geblieben. Bei den Grünen herrscht Skepsis, FDP-Quergeist Kubicki freut sich dagegen auf den Ex-Finanzminister. Auch in den Augen der Polit-Experten treffen die Sozialdemokraten mit ihm die beste Wahl. Hier kommt der Autor hin

Peer Steinbrück hält sich nach eigenen Worten für "systemrelevant".
26.09.2012 18:40

Auf dem Weg zur Kanzlerkandidatur Steinbrück eröffnet Wahlkampf

Der Poker um den SPD-Kanzlerkandidaten geht in eine neue Runde: Mit seinem Bankenpapier geht Peer Steinbrück in die Offensive gegen die Bundesregierung und positioniert sich als potentieller Kanzlerkandidat. Er erbost damit nicht nur seine parteiinternen Kollegen, sondern auch die CDU/CSU-Fraktion. Die Presse streitet über Steinbrücks Kanzler-Chancen. Hier kommt der Autor hin

26.09.2012 17:02

Die verrückte Kandidatenkür Der entzauberte Steinbrück

Es soll der große Coup werden. Mit seinem Bankenpapier attackiert Peer Steinbrück die Regierung Merkel. Doch weil Fraktionschef Steinmeier den Genossen öffentlich brüskiert, misslingt die Inszenierung gründlich. Von Christian Rothenberg

Führt Steinbrück den Banken-Wahlkampf der SPD an?
25.09.2012 18:04

SPD-Finanzmarktpapier Steinbrück will Banken aufspalten

Eigentlich will er erst am Mittwoch darüber sprechen, aber längst sind reichlich Details im Umlauf. Peer Steinbrück, einer der möglichen SPD-Kanzlerkandidaten, will die Finanzmärkte mit neuen Regeln bändigen. Das Investmentbanking soll vom klassischen Bankgeschäft getrennt werden und Banken sollen selbst künftig für Fehlspekulationen haften. Hier kommt der Autor hin

Kubicki will mit Steinbrück, aber will Steinbrück auch mit Kubicki?
24.09.2012 16:48

Die Option mit der Ampel Kubicki flirtet mit Steinbrück

Die beiden kennen sich gut. In den 70er-Jahren studieren Peer Steinbrück und Wolfgang Kubicki zusammen Volkswirtschaften in Kiel. Bei der Vorstellung einer Steinbrück-Biografie lobt Kubicki den Kollegen jetzt in höchsten Tönen. Und er geht noch weiter. Er wirbt für eine Ampelkoalition, mit Steinbrück an der Spitze.

Steinbrück in Berlin auf dem Zukunftskongress der SPD-Bundestagsfraktion.
23.09.2012 12:11

Ex-Minister holt die Vergangenheit ein Steinbrück warb um Spende

Peer Steinbrück soll 2006 in seiner Funktion als Bundesfinanzminister bei Post und Telekom um eine Spende für ein privates Schachturnier geworben haben. Dabei geht es um eine Million Euro. Bei Aktienrechtlern kommt das nicht gut an. Steinbrück selbst kann an seinem Verhalten "nichts Ehrenrühriges" finden.

Sigmar Gabriel will die Debatte eindämmen.
22.09.2012 03:30

K-Debatte läuft aus dem Ruder Gabriel hat die Nase voll

Hat Sigmar Gabriel die Kanzlerkandidaten-Problematik noch im Griff? Den SPD-Chef nervt die Debatte zusehends. Er kritisiert Mitglieder des Parteivorstandes, weil sie zu den Berichten darüber kräftig beitragen. Einem Magazinbericht zufolge wollen die Sozialdemokraten mit Peer Steinbrück in den Wahlkampf 2013 ziehen.