Auto

Aerodynamik macht's möglich Anhänger schlüpft durch den Wind

MercedesAeroTrailer25111101.jpg

Der Aero-Trailer feiert Premiere.

In der Verbesserung der Aerodynamik liegt das größte Spritsparpotenzial bei konventionell angetriebenen Lkw. Mercedes entwickelt nun einen besonders windschlüpfrigen Anhänger. Pro Jahr soll er eine vierstellige Litermenge Diesel einsparen helfen.

Lkw sind groß und kantig – entsprechend hoch ist ihr Luftwiderstand. Eine aerodynamischere Bauweise soll diesen künftig minimieren und in der Folge auch den Verbrauch sinken lassen. Wie das aussehen könnte, zeigt Mercedes nun mit der Studie Aero-Trailer.

Rund 18 Prozent weniger Luftwiderstand und fünf Prozent weniger Verbrauch versprechen sich die Ingenieure durch windschnittigere Sattelzüge. Angesetzt wird dabei vor allem am Auflieger. Ein Anströmkörper reduziert den Abstand zwischen Anhänger und Zugmaschine und verhindert dadurch störende Luftverwirbelungen. Seitenverkleidungen, die auch die Räder verdecken, lenken die Luft über zwei Öffnungen direkt zu einem Heckdiffusor. Weiteres Element sind zwei senkrechte Heckflügel, die über den Laderaumzugang hinausragen. Beim Be- und Entladen lassen sie sich wegklappen.

MercedesAeroTrailer25111102.jpg

Dank ausgefeilter Aerodynamik soll der Verbrauch sinken.

Die Laderaumkapazität bleibt bei all den Maßnahmen unverändert. Auf eine Jahreslaufleistung von 150.000 Kilometern gerechnet würde der Aero-Trailer rund 2000 Liter an Kraftstoff sparen. Das entspricht einer CO2-Reduktion von mehr als fünf Tonnen pro Jahr. Premiere feiert die windschlüpfige Anhänger-Studie nun auf der Messe Trailer im belgischen Kortrijk.

Quelle: ntv.de, sp-x

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.