Auto

Deutliches Gefälle Benzinpreise sehr uneinheitlich

Autofahrer können in Bremen am billigsten tanken. Dort kostete ein Liter Superbenzin im Jahresdurchschnitt 1,035 Euro und ein Liter Diesel 0,827 Euro, teilte der ADAC am Mittwoch in München mit. Damit lag Bremen in neun von zwölf Monaten in diesem Jahr bei dem ADAC-Preisvergleich in 20 Städten auf einem der drei günstigsten Plätze.

Am tiefsten mussten demnach die Freiburger an den Tankstellen in die Tasche greifen - sechs Mal blieb ihnen die rote Preislaterne, nur im April und Mai konnten sie sich kurzfristig im Mittelfeld festsetzen. Für einen Liter Super mussten die Freiburger nach ADAC-Angaben im Jahresdurchschnitt fast vier Cent, für einen Liter Diesel etwas über drei Cent mehr bezahlen als die Bremer. Neben Freiburg gehören München, Köln und Dresden zu den "Draufzahlern", während es den Berlinern und Dortmundern laut ADAC ähnlich gut geht wie den Hanseaten.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.