Auto

Trotz Dämpfer durch Abwrackprämie Carsharing immer beliebter

carsharing.jpg

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Im Jahr 2009 hat sich das Carsharing bisher um elf Prozent erhöht und wird bis Jahresende noch weiter steigen. Ganz zufrieden sind die bcs-Mitgliedsunternehmen aber dennoch nicht.

Das Interesse am Carsharing hat in Deutschland in der ersten Jahreshälfte weiter zugenommen. Der Bundesverband Carsharing (bcs) verzeichnete in den ersten acht Monaten 2009 bei der Teilnehmerzahl einen Zuwachs von elf Prozent auf insgesamt 156.000 Teilnehmer (Stand 1. September). Bis Jahresende werde sich der Anstieg voraussichtlich auf etwa 15 Prozent erhöhen, teilte der bcs auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt mit.

Auch die Zahl der von den bcs-Mitgliedsunternehmen eingesetzten Autos habe sich in den ersten acht Monaten um 19 Prozent auf 4600 erhöht. Die Carsharing-Stationen haben demnach um 16 Prozent auf 2200 zugelegt. Der Anteil "gebrauchswertorientierter Menschen" werde immer größer, so der bcs. Für sie sei weniger der Besitz von materiellen Gütern wichtig, als die bequeme Nutzung von Gebrauchsrechten an diesen Gütern.

Dennoch ist der Verband mit der Entwicklung in diesem Jahr nicht vollauf zufrieden. So hätte das Wachstum noch höher ausfallen können, wenn nicht die Bundesregierung die Abwrackprämie aufgelegt hätte. Diese habe dem Carsharing bei seinem Wachstum geschadet. Sie habe viele Besitzer von Altautos vom Beitritt zum Carsharing abgehalten.

Quelle: ntv.de, dpa