Auto

Neues Lkw-Navigationssystem Garmin will Unfälle vermeiden

Höhe, Länge, Breite und Gewicht des Lkw sind entscheidend für die Route, die der Fahrer wählt. Das neue nüvi 465T soll dabei helfen, dass künftig niemand mehr an einer Brücke hängen bleibt.

lkw.jpg

Sicher unterwegs mit dem nüvi 465T.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Garmin bringt im Herbst sein erstes Lkw-Navigationssystem auf den Markt. Das neue nüvi 465T ist nach Angaben des Unternehmens in München speziell auf die Bedürfnisse von Lkw- und Transporter-Fahrern zugeschnitten. So lassen sich etwa vor Fahrtbeginn wichtige Daten zum Fahrzeug wie Höhe, Länge, Breite und Gewicht einstellen, auf deren Basis das System dann die Wegführung vornimmt. Gemäß des Fahrzeugprofils werden dann schmale Straßen, Tunnel oder Brücken beim Routing ausgeschlossen. Weil Pkw-Navis diese Funktion noch nicht beherrschen, kommt es immer wieder zu Navigationspannen, bei denen Lkw sich etwa in engen Sackgassen festfahren.

Außerdem warnt das nüvi 465T vor gefährlichen Streckenabschnitten. Im Display lassen sich darüber hinaus Lkw-spezifische Points of Interest (POIs) anzeigen - zum Beispiel Truck-Stopps oder Lkw-Tankstellen. Garmin will das nüvi 465T auf der IFA in Berlin (4. bis 9. September) erstmals vorstellen. Im letzten Quartal 2009 soll es dann zu Preisen ab 399 Euro in den Handel kommen.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.