Auto
Auf der Straße ist derzeit kein serienmäßiger Porsche flotter unterwegs: Der neue 911 GT2 RS.
Auf der Straße ist derzeit kein serienmäßiger Porsche flotter unterwegs: Der neue 911 GT2 RS.
Mittwoch, 12. Mai 2010

Porsche 911 GT2 RS: Keiner ist schneller

330 Kilometer in der Stunde, in 3,5 Sekunden auf Tempo 100: Porsche bietet seinen 911 ab Herbst auch als GT2 RS an. Die Stückzahl ist limitiert.

Für September verspricht Porsche sein bisher stärkstes Modell, den 911 als GT2 RS. Die neue Version ist vor allem an vielen Bauteilen aus Karbon, der neuen Spoilerlippe vorn und dem größeren Flügel hinten zu erkennen. Mit einer auf 456 kW/620 PS gesteigerten Version des 3,6 Liter großen Turbomotors wird der Wagen nach Angaben des Herstellers zum stärksten Straßenmodell der Unternehmensgeschichte. Mit einem Grundpreis von 237 578 Euro dürfte er auch einer der teuersten sein.

Die Motorleistung haben die Ingenieure gegenüber dem GT2 um 66 kW/90 PS angehoben, zudem wurde das Gewicht um 70 auf 1370 Kilogramm verringert. So erreicht der 911 GT2 RS ein Leistungsgewicht von 2,21 kg/PS. Auf Tempo 100 beschleunigt er in 3,5 Sekunden, 200 km/h sind nach 9,8 und 300 km/h nach 28,9 Sekunden erreicht.

Die Höchstgeschwindigkeit gibt Porsche mit 330 km/h an. Der Verbrauch gegenüber dem bisherigen GT2 ging um fünf Prozent zurück und liegt bei 11,9 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 284 g/km. Auf der Autobahn wird der GT2 RS nur selten zu sehen sein - die Stückzahl ist limitiert: Mehr als 500 Exemplare werden den Angaben zufolge nicht gebaut.

Quelle: n-tv.de