Auto

Golf IV und BMW X5 teurer Neue Typ- und Regionalklassen

Seit dem 1.Oktober gelten bei der Kfz-Versicherung neue Typ- und Regionalklassen. Meist müssen sich die deutschen Autofahrer aber nur auf geringe Änderungen einstellen. Fast zwei Drittel aller Autos bleiben in der Haftpflichttypklasse gleich. Auch bei den Regionalklassen gab es nur wenige Umstufungen – allerdings hat sich hier in Ostdeutschland einiges verbessert.

Die Veränderungen bei der Haftpflicht- und der Vollkaskoversicherung fallen moderat aus. Neun von zehn Autos werden nur um eine Klasse oder gar nicht umgestuft. Etwas mehr Auf und Ab gibt es traditionell in der Teilkaskoversicherung. Erfreulich hier: Mehr als zweieinhalbmal so viele Fahrzeuge bekommen eine bessere Einstufung als eine schlechtere. Das ergibt sich aus der neuen Typklassenberechnung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft für alle rund 13.000 Automodelle. Die geänderten Typ- und Regiionalklassen gelten zwar seit 1. Oktober 2002. Bei vielen laufenden Verträgen werden sie aber erst am 1. Januar 2003 wirksam.

Alle Typklassen im Internet

Die Typklassen können im Internet unter www.gdv.de oder www.typklasse.de abgefragt werden. Dort kann sich jeder über die genaue Einstufung seines Fahrzeuges in Vollkasko, Teilkasko und Autohaftpflicht informieren. Aufgelistet sind auch alle neu auf den Markt gekommenen Pkw-Modelle, sowie die Typklassen aus dem Vorjahr. Wie das Typklassensystem funktioniert können Autofahrer unter www.versicherung-und-verkehr.de nachlesen.

Teurer oder billiger? Eine Frage des Typs

Einige wenige Automodelle müssen, wenn sich das Schadengeschehen dramatisch geändert hat, jedoch deutlich umgestuft werden - nach oben wie nach unten . Hier eine Auswahl dieser "Ausreißer":

Kfz-Haftpflichtversicherung

Besser:

-5 Klassen: Peugeot 206 HDI, 66 kW; -4 Klassen: Ford Focus Turnier 1.8 D, 55 kW

Schlechter:

+3 Klassen: Toyota MR2 1.8, 103 kW; +2 Klassen: Opel Agila 1.0, 43 kW

Vollkaskoversicherung

Besser:

-4 Klassen: Toyota RAV 4, 92/110 kW; -3 Klassen: Opel Zafira 2.2, 108 kW

Schlechter:

+8 Klassen: BMW X5, 210 kW + Diesel 135 kW; +6 Klassen:Mercedes ML 270 CDI, 120 kW

Teilkaskoversicherung

Besser:

-6 Klassen: Toyota Avensis (STH, FLH), 74/81 kW; -5 Klassen: Citroen Saxo, 65 kW

Schlechter:

+8 Klassen: Golf IV 1,6, 74 kW; +8 Klassen: Volvo S40 + Kombi, 85 kW Neue Regionalstatistik –

Ostdeutschland profitiert von neuen Regionalklassen

In der diesjährigen Regionalstatistik gibt es in den bundesweit 445 Zulassungsbezirken kaum Veränderungen. Für mehr als 50 Prozent der Autofahrer gibt es keine Umstufungen in der Autohaftpflichtversicherung.

In der Voll- und Teilkasko ändert sich für rund drei Viertel der Versicherten nichts. Eine deutliche Verringerung der Haftpflichtprämie dürften die Autofahrer aus Bitterfeld spüren. Als einziger Zulassungsbezirk gab es hier einen Rückgang von drei Klassen. Freuen werden sich auch die Autofahrer aus Zweibrücken und Straubing: hier verringert sich die Vollkaskoprämie deutlich (-3 Klassen). Verbesserungen auch in Dresden und Lahnstein: Teilkasko minus zwei Klassen. Vor allem die neuen Bundesländer schneiden in der aktuellen Haftpflichtstatistik gut ab. So haben sich von 112 ostdeutschen Landkreisen 61 verbessert und nur 8 verschlechtert.

Günstigster Schadenverlauf im Kreis Elbe-Elster

Der günstigste Zulassungsbezirk in der Autohaftpflicht ist mit einem Indexwert von 79,62 (bundesweiter Durchschnitt = 100 Prozent) der Kreis Elbe-Elster (Brandenburg). Schlusslicht in diesem Jahr: der Landkreis Suhl (Indexwert: 128,35). Dresden hat durch eine Verbesserung im Schadengeschehen damit erstmals die rote Laterne abgegeben. In der Vollkaskoversicherung fährt man am günstigsten im Kreis Wesermarsch in Brake (79,27) - höchster Wert hat hier wie im Jahr davor Bitburg-Prüm (138,33). In der Teilkaskoversicherung reicht der Index von 50,16 in Würzburg bis 258,58 im Kreis Uecker-Randow.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen