Auto

Verhandeln mit dem Händler Wenn der Alte stört

Wer jetzt einen neuen BMW für weniger Geld kaufen möchte, kann mit etwas Verhandlungsgeschick ein Schnäppchen machen. Auf die BMW 5er Limousine erlassen Händler bis zu 18 Prozent inklusive Sonderausstattungen. "Wer kein Neuigkeitsfreak ist, der hat jetzt große Vorteile", so Friedbert Holz von BMW.

Grund sind die neuen Modelle, die BMW in diesem Jahr auf den Markt bringt. Die neue Limousine wurde jetzt vorgestellt. Im Herbst kommt sie in den Handel.

Aber nicht nur bei BMW ist man verhandlungsbereit. So können zum Beispiel auch Freunde des VW-Golf in den nächsten Monaten auf günstige Angebote der Händler hoffen. Denn Ende des Jahres kommt der neue VW-Golf V auf den Markt.

Schwindendes Interesse

Egal bei welcher Marke: Sobald ein neues Modell angekündigt wird, lassen Händler mit sich reden. Um die alten Bestände zu räumen, gibt es Rund-um-sorglos-Pakete wie die Luxus-Edition oder die sportliche Ausstattung, bei denen Kunden echte Vorteile geboten werden. Das Problem dabei: die Nachfrage erwacht meist dann, wenn das neue Modell längst auf dem Markt ist. So beklagen Händler in Berlin schwindendes Interesse, sobald ein neuer Typ angekündigt wird. Wenn das Gefährt auf dem Markt ist, gefällt es den Kunden oft nicht und sie wünschen sich den bekannten alten Wagen zu Sonderkonditionen, die dann nicht mehr möglich sind.

Vorteil: die Alten funktionieren

Dabei haben die alten Modelle neben dem günstigeren Preis noch einen entscheidenden Vorteil: sie funktionieren. Denn neue Wagen haben in der Regel Anfangsmängel, die erst mit der Zeit behoben werden.

Hinzu kommt, dass es die großen Quantensprünge in der Auto-Entwicklung längst nicht mehr gibt. Die Unterschiede zu den alten Modellen sind technisch gering. Wer also an einem neuen Auto zum guten Preis interessiert ist, der sollte nachsehen, ob die Händler den Platz in ihrer Garage nicht für einen neuen Typen brauchen.

Was dabei tatsächlich beim Kauf eines "Alten" herausspringt, hängt natürlich davon ab, wie viele der Wagen ein Händler noch verkaufen muss. Und natürlich ist Verhandlungsgeschick gefragt.

Quelle: ntv.de