Unterhaltung

"Bleib' dich selbst!" Ben Tewaag meldet sich zurück

4df8a97baf5ab493c01bd1b747c9d34e.jpg

"You are a good person! Don't let anyone make you think any different. Sending hugs babe xx"

imago/Olaf Wagner

Der verlorene Sohn meldet sich wieder, auf Facebook, mit einem Post. Dabei ist das, was seine "Follower" so von sich geben, eigentlich interessanter als das, was er zu sagen hat. Manche haben sogar recht: "Die Wahrheit kennst nur du!" Und Uschi eben.

Ben Tewaag schreibt also: "Hallo Lovers & Haters und real life Friends. Habe den Fehler begangen (ich sollte es besser wissen) FaceBook als emotionale Platform (Ventil) für Privates zu nutzen (was "ich" nicht darf). Da wird dann philosophiert, debattiert, sich gestritten und beleidigt, usw... und um was es wirklich ging - wissen nur eine Hand voll Menschen. Das kann es nicht sein. Dafür habe ich FB auch nicht. In diesem Sinne. *Herzchen*"

2c5a7a3d2498d7d28cf6b9f0647ee8ea.jpg

Zwischen diesem Foto und jetzt ist wohl viel schief gelaufen.

(Foto: imago/WEREK)

So weit, so belanglos. Zu sehen ist Ben Tewaag auf einem Foto übrigens mit seinen beiden Hunden, mit "den süßen Fellnasen wieder bei Papa zuhause", wie eine Likerin schreibt. Die "süßen Fellnasen" sind natürlich keine Chihuahuas, sondern zwei Vierbeiner, die für den Nicht-Hundeprofi nach "Kampfhund" aussehen und gemeinhin wohl als Pittbull-Terrier bezeichnet werden dürften. Bestimmt süß die beiden, so "Susi & Strolch"-ig. Egal, wir wollen gar nichts zu den Hunden sagen, das übernimmt eh schon ein Tewaag-Fan: "Trotzdem schade das auf Grund deiner Umstände (was auch immer vorgefallen sein mag) Zeitungen wie Die Bild eine Angriffsfläche gegeben wird, Hunde! Als "Kampfhunde" zu bezeichnen. LG". Darauf antwortet Herr Tewaag pronto: " Ich besitze keine LISTEN-Hunde. Sie leben bei mir auch besser als so mancher Mensch es tut. Abgesehen davon is statistisch "Kampfhund" #1 der Schäferhund."

Und wir wollten ja eh bei den Menschen bleiben und ihren Reaktionen auf Ben Tewaags Post. Es geht von: "Wir sind Alle nur Menschen! Manchmal muss man sich Luft machen!" über: "Ich verstehe dich total, auch ich hatte so eine Mutter jeder hat gesagt du hast eine tolle Mutter aber keiner wußte wie sie zuhause ist das sie mich misshandelt. Meine Mutter war die geborene Schauspielerin. Es ist schon komisch, das deine Mutter und meine das selbe Sternzeichen habe beide Fisch. Das passt, kalt wie ein Fisch" bis zu: "ach Gebrüll , Reue ....ist doch immer das gleiche !!!!"

"Alta Krönchen ruff und weiter geht's"

4dc7675ade2847e7a123a8a84deca93b.jpg

2001 mit Mutti bei einer Hochzeit.

(Foto: imago/Rolf Hayo)

Seine Mutter hat sich öffentlich übrigens nicht geäußert, ist wohl auch besser so. Sie ist und bleibt ja seine Mutter und wird genug mit der Thematik zu tun haben, auch ohne Statements. Dabei würde es sich für sie lohnen, mal auf die Facebook-Seite ihres Sohnes zu gucken, denn dort wird ihm auch geraten, sich mit seiner Mutter zu versöhnen: "Nach vorne sehen. Und sprecht euch mal aus... entschuldige bitte.... Luft machen hin oder her. Das sind private Angelegenheiten. Ein persönliches Gespräch unter Mutter und Sohn wäre ratsam. Nicht böse gemeint."

Andere fragen: "Sag mal...wie alt bist Du? Werd' erwachsen!" - und sicher wäre das Wasser auf Uschi Glas' Mühlen, aber irgendwie ist es schwer vorstellbar, dass die beiden miteinander "befreundet" sein sollen. Interessant ist es auf jeden Fall immer wieder, bei Facebook in die Kommentarspalten zu schauen. Wenn man sich mal so richtig gruseln möchte: "Hallo Ben Tewaag war es ein Fehler. glaube nicht, du hast es dir von der Seele geschrieben. besser als saufen, kiffen u.ä. du hast deinem Herzen luft gemacht und das war gut, ich bewundere deinen Mut, mach weiter so...". Und er findet Bestätigung bei Freunden, die schreiben: "Es ist gut es öffentlich zu machen ich kenne viele die ähnliches schlimmeres grausames erleben durften und die Lüge ist dann das Toppen oben drauf fuck auf das was Leute denken reden oder meinen zu wissen aber Gewalt wird von Generation zur Generation weitergegeben das ist halt auch der Fall ....**" oder bei Ladies, die ihm irgendwie näher sind als andere: "Ich hatte dir per PN schon geschrieben, dass ich hinter dir und deiner Aussage stehe. Lass dich nicht verbiegen. ...."

Aber auch, wenn man esoterischen Rat braucht hilft FB: "Ben du bist deine eigene Insel und du entscheidest selbst was für dich richtig ist!" Da hätte ihm nur Johannes Mario Simmel widersprechen wollen: "Niemand ist eine Insel". Aber das war 1975 und seitdem haben sich ein paar Dinge geändert.

Nach ungefähr 120 Kommentaren und 750 Likes zu diesem Post, ist dem aber kaum etwas oder nichts hinzuzufügen, außer: "Bleib dich selbst das ist die Hauptsache...gruss aus der Schweiz."

Quelle: n-tv.de, soe

Mehr zum Thema