Unterhaltung

Adel verpflichtet Charlène braucht noch Zeit

Nach ihrer Hochzeit mit Albert II. von Monaco sieht sich Fürstin Charlène in ihrer neuen Rolle noch als Lernende. Für die Umstellung von ihrem früheren Leben im Badeanzug ins Jetzt des Fürstenhauses braucht die frühere Olympia-Schwimmerin noch Zeit.

Nach ihrer Hochzeit mit Albert II. von Monaco sieht sich Fürstin Charlène in ihrer neuen Rolle noch als Lernende. Sie lebe schließlich in einem neuen Land und habe einen völlig neuen Lebensstil, sagte die 33-jährige Südafrikanerin der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph"."Ich lerne noch." Dies gelte auch für die französische Sprache, mit der sie sich aber "Schritt für Schritt" anfreunde.

26216143.jpg

Charlene während eines Rot-Kreuz-Balls in Monaco.

(Foto: picture alliance / dpa)

Sie könne sich durchaus vorstellen, dass ihre Pflichten für das Fürstenhaus ein Ganztagsjob werden, sagte Charlène weiter. Im Moment nehme sie sich aber eine Auszeit, um die Umstellung von ihrem früheren Leben ins Jetzt zu meistern. "Ich war eine Olympia-Schwimmerin. Ich lebte in einem Badeanzug. Ich war immer unterwegs", sagte die ehemalige Weltklasse-Schwimmerin.

Charlène und Albert II. hatten Anfang Juli in einer prunkvollen Zeremonie in Monaco geheiratet.

Quelle: ntv.de, AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen