Unterhaltung

Mann vor Hotel verprügelt? Chris Brown bald wieder vor Gericht

3289B200DA45917B.jpg4397443975121534878.jpg

Chris Brown war schon einmal wegen einer Prügelattacke verurteilt worden.

(Foto: AP)

Richtig lange ist Rapper Chris Brown noch nicht in Freiheit, da droht ihm schon der nächste Prozess. Im September muss er sich vor Gericht veranworten - diesmal wegen eines Angriffs auf einen jungen Mann.

Der Prozess gegen US-Rapper Chris Brown wegen Körperverletzung soll am 8. September starten. Den Termin legte ein Gericht in Washington fest, nachdem es Browns Anwälten nicht gelungen war, eine gütliche Einigung herbeizuführen. Brown war zu dem Gerichtstermin selbst anwesend.

In dem Verfahren geht es um einen mutmaßlichen Angriff auf einen jungen Mann im Oktober vergangenen Jahres vor einem Hotel in Washington. Der Kläger wirft Brown und dessen Leibwächter vor, ihn geschlagen zu haben, als er sich bei einem Foto ins Bild drängeln wollte.

Dem 25-jährigen Brown drohen bei einer Verurteilung bis zu sechs Monate Gefängnis und eine Geldstrafe von tausend Dollar (rund 735 Euro). Sein Leibwächter wurde im April bereits schuldig gesprochen, das Strafmaß wurde aber noch nicht bekanntgegeben.

Brown war schon im Jahr 2009 wegen einer Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der neue Prozess sollte bereits im April beginnen, als der Musiker noch wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen in Haft saß, wurde aber verschoben.

Quelle: n-tv.de, ghö/AFP

Mehr zum Thema