Unterhaltung

"Ich bin es leid, mich zu verstecken" Ellen Page outet sich als lesbisch

*Datenschutz

Ellen Page hat die Heimlichtuerei satt: Ehrlich outet sich die 26-jährige kanadische Schauspielerin bei einer Konferenz der "Human Rights Campaign" als lesbisch. Die zierliche junge Frau hofft, durch ihre Offenheit auch anderen mehr Mut zu machen.

Die kanadische Schauspielerin Ellen Page hat sich bei einer Konferenz der "Human Rights Campaign" in einer persönlichen Rede als homosexuell geoutet. "Ich bin hier, weil ich lesbisch bin", offenbarte sie selbstsicher, aber dennoch sichtlich aufgeregt. Das Publikum belohnte den Mut der 26-Jährigen mit Standing Ovations - gerührt durch die positive Resonanz der Zuschauer setzte sie ihre Rede fort.

"Ich bin es leid, mich zu verstecken und ich bin es satt, durch Schweigen zu lügen", sagte Page. "Ich habe jahrelang gelitten, weil ich Angst hatte, rauszugehen. Meine Seele hat gelitten, meine mentale Gesundheit hat gelitten und meine Beziehung hat gelitten." Die Schauspielerin sagte, sie spüre eine persönliche Verpflichtung und eine soziale Verantwortung, ehrlich zu sein. "Vielleicht kann ich anderen dadurch helfen, einfacher damit umzugehen. Ich habe keine Lust mehr, mich zu verstecken".

Bekannt aus "Juno"

Page ist vor allem durch ihre Rolle der Juno im gleichnamigen Film bekannt geworden. An der Seite von Jennifer Garner spielt sie darin eine 16-jährige Schülerin, die mit einer ungewollten Schwangerschaft konfrontiert wird. Demnächst wird sie im Film "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" zu sehen sein.

Die "Human Rights Campaign", die sich für die Rechte Homosexueller einsetzt, gratulierte Page zu ihrer Rede. Auf Twitter verkündete sie: "Gratulation an Ellen Page, dass sie den Schritt geht, offen zu leben und sich als lesbisch outet."

Quelle: n-tv.de, sno

Mehr zum Thema