Unterhaltung

Sexy Bikini-Bild Halle Berry hat zu viel Zeit

imago62195992h.jpg

Sie ist quasi die beste Freundin ihrer halben Million Follower: Halle Berry.

(Foto: imago/UPI Photo)

"Hallo Follower, hier habe ich wieder ein ganz feines Bild für dich, denn ich langweile mich schrecklich, und deswegen teste ich auch mal mit meinen Pobacken, wie kalt das Wasser ist, huch, jetzt bräuchte ich ein Handtuch." Halle Berry weiß, wie sie Follower glücklich macht.

US-Schauspielerin Halle Berry feiert ihren 500.000sten Follower bei Instagram mit einem heißen Bikini-Schnappschuss und den sinngemäß übersetzten Worten: "Wenn Du auf Deine Seite schaust und erkennst, dass eine halbe Million Leute dir folgen ... Ich bin begeistert, dass ich mit Euch Neues schaffen darf. Danke!"

Dass das Bild ihr weitere 4.000 Follower eingebracht hat, liegt wahrscheinlich an ihrer sexy Strand-Pose: In der Brandung kniend zeigt die 49-jährige Mutter von zwei Kindern ihre wohlgeformten Kurven. Sie trägt einen schwarzen Bikini, der ihr Dekolleté mit einem raffinierten Netz-Detail in Szene setzt und ihre schmale Taille betont.

*Datenschutz

Allerdings muss sich selbst eine Hollywood-Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin auf ihrer eigenen Seite beschimpfen lassen. Da gibt es auch Kommentare wie: "... schlechteste Schauspielerin aller Zeiten", "... hat den Oscar nur, weil man Mitleid hatte ..." und viele andere, nicht besonders feine Äußerungen. 

Berry ist erst seit März bei Instagram und füttert ihre Follower seither gerne mit stimmungsvollen Posts: Auffällig professionell sind viele ihrer Fotos, vor allem die der letzten Tage. Ob sie wohl mit dem Star-Fotografen Cliff Watts einen Liebesurlaub am Strand verbringt? Offiziell ist Berry zwar Single, denn Ende Oktober 2015 hat sie sich von ihrem dritten Mann und Schauspielkollegen Olivier Martinez getrennt. Aber Watts hat kürzlich einen ziemlich eindeutigen Liebespost von sich und Berry abgesetzt, der die beiden Wange an Wange zeigt. Das würde auch erklären, wer Berry vor seiner Linse gekonnt in eine Venus aus den Fluten verwandelt hat.

Was genau sie da jetzt "Neues schafft", um auf ihre Anmerkung zu dem Foto zurückzukommen, wird sich in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten sicher wie von selbst erklären.

Quelle: n-tv.de, soe/spot