Unterhaltung

"Die Höhle der Löwen" Hobby-Träumer und Luftschloss-Architekten

1299303.jpg

Judith Williams und Frank Thelen.

(Foto: MG RTL D/Frank Hempel)

Frank Thelen ist genervt. Der Grund: Ein Geht-gar-nicht-Paket gefüllt mit 150 Tanz-Sneakers, 18 Baby-Öl-Fläschchen und einem achtseitigen Zeitmanagement-Würfel.

Wer im Leben etwas Innovatives auf die Beine stellen will, der sollte auch einem gut durchdachten Plan folgen. Die High End-Investoren Judith Williams, Frank Thelen und Co. wurden in den vergangenen Jahren mit dutzenden ausgeklügelten Start-Up-Plänen konfrontiert. Die meisten Start-Up-Gründer, bei denen das Fundament auf festem Boden stand, reiben sich auch heute noch die Hände.

Judith Williams und Dagmar Wöhrl tanzen Salsa

Die Löwen mussten sich in ihrer Höhle aber auch schon des Öfteren mit Hobby-Träumern und Luftschloss-Architekten auseinandersetzen. So auch in dieser Woche. Vor allem Frank Thelen reagiert immer besonders gereizt, wenn er das Gefühl hat, dass sich im Löwenkäfig zu viel heiße Luft ansammelt. Es dauert diesmal keine fünf Minuten, da ziehen sich bei der Start-Up-Legende bereits die Augenbrauen zusammen.

Zwar stürmen die beiden Brüder Wladislaw und Artjom Lalafarjam mit reichlich Dampf auf der Pfanne in den Löwenkäfig. Aber mehr als eine ansehnliche Kurzzeit-Tanz-Performance, die Dagmar Wöhrl und Judith Williams zu einem spontanen Mach-mit-mach‘s-nach-mach‘s-besser-Salsa-Auftritt verleitet, haben die beiden Tanz-Nerds nicht zu bieten. 150 verkaufte Tanz-Sneakers mit rutschfester Wildledersohle hauen keinen Löwen aus den Plüschtatzen. Die Tanzwelt wird in puncto Fußbekleidung vorerst nicht revolutioniert. Zumindest nicht aufgrund des Supports eines Löwen.

94988452.jpg

Die Investoren der Vox-TV-Show "Die Höhle der Löwen", Carsten Maschmeyer (l-r), Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.

(Foto: picture alliance / Caroline Seid)

Auch Dennis, Eugen und Pascal haben ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Schon während der Präsentation ihrer selbst entwickelten Schuh-Suchmaschine "Everysize" hat Frank Thelen Schaum vorm Mund: "Entweder haben zwei von euch heute einen besonders schlechten Tag erwischt, oder aber absolut keine Ahnung von der Materie", faucht der Investor. Frank Thelen regt sich über fehlendes "Lifetime-Customer-Value"-Wissen auf und klebt den drei Gründer-Träumern einen dicken "No Brainer"-Button auf die Stirn. Carsten Maschmeyer findet den Auftritt nicht ganz so schlimm und unterbreitet dem Trio als einziger Löwe ein Angebot. Statt der angebotenen 7,5 Prozent möchte sich der Ferres-Gatte aber satte 50 Prozent der Firmenanteile in die Tasche stecken. Da wird natürlich nichts draus.

"Liebenswert, aber nicht löwenswert"

Zurück zu Frank Thelen: Einmal in Rage gebracht, lässt sich der gebürtige Bonner nur schwer wieder bändigen. Als zum Schluss auch noch der Grazer Gimmick-Fan Fabian Hahn das globale Zeitmanagement mit „ungenügender Steinzeit-Technik“ revolutionieren will („Zei“) und die beiden Damen Marie Papenkort und Manuela Apitzsch mit unfertigen "Baby-Spa"-Plänen („Mabyen“) um die Ecke kommen, hat Frank Thelen endgültig die Faxen dicke. "Och, Mädels…", schallt es durch die Höhle. 18 verkaufte Baby-Öl-Fläschchen und kein Plan wie es genau weitergehen soll: Auch Dagmar Wöhrl, Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer sind raus.

Letzterer beurteilt den Auftritt der beiden Baby-Freundinnen mit einem traurigen Lächeln auf den Lippen: "Liebenswert, aber nicht löwenswert". Judith Williams hingegen ist Feuer und Flamme. Für stolze 51 Prozent der Firmenanteile lässt die Tele-Shopping-Queen 125.000 Euro springen.

Am Ende zeigt der Laune-Daumen im Löwenkäfig eher nach unten. Zwar sorgen Nahrungsergänzungsmittelexperte Jörn-Marc Vogler ("Veluvia") und die beiden professionellen Ei-Trenner Fabian König und Jan Göktekin ("Good Eggwhites") für kurzzeitige Lichtblicke. Aber so richtig Stimmung will heute nicht aufkommen. Schon gar nicht im Hause Thelen. Ein Deal ("Good Eggwhites") und fünf Mal Kopfschütteln: Da kann einem Löwen aber auch schon mal die Mähne zu Berge stehen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema