Unterhaltung

"Harry Potter"-Erfolg J. K. Rowling bricht mit Agenten

23153585.jpg

Mit "Harry Potter" weltberühmt geworden: Joanne K. Rowling.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Agent Christopher Little verhilft der britischen Autorin Joanne K. Rowling zu ihrem sensationellen Erfolg mit "Harry Potter". Doch nach 16 Jahren ist jetzt Schluss mit der Zusammenarbeit.

Die britische Autorin Joanne K. Rowling hat die jahrelange Zusammenarbeit mit ihrem Agenten Christopher Little beendet, der ihr zum Mega-Erfolg der "Harry Potter"-Bücher verholfen hat. Dies sei eine "schmerzhafte, letztlich aber unvermeidbare Entscheidung" gewesen, erklärte Rowlings PR-Agentur. Zu den Gründen für das Ende der Zusammenarbeit äußerte sich die Autorin nicht. Little und Rowling arbeiteten seit 1995 zusammen; es dauerte dann bis 1996, um einen Verlag für die Veröffentlichung des ersten Buchs über den kleinen Zauberlehrling, "Harry Potter und der Stein der Weisen", zu finden.

Insgesamt verkauften sich Rowlings sieben Harry-Potter-Bände in mehr als 200 Ländern mehr als 400 Millionen Mal. Am 8. Juli hat in London der letzte Film der Saga, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" Weltpremiere. Im Oktober soll zudem eine Internetseite starten, auf der Fans bisher unveröffentlichte Kapitel lesen, in einem Harry-Potter-Spiel mitmachen und die Bücher als E-Book-Version erwerben können.

Quelle: ntv.de, AFP