Unterhaltung
Prince Jackson wurde durch die Musikvideos seines Vaters stark geprägt.
Prince Jackson wurde durch die Musikvideos seines Vaters stark geprägt.(Foto: imago/ZUMA Press)
Dienstag, 05. September 2017

"Ich kann gar nichts davon": Jackson-Sohn gesteht Talentfreiheit

Er ist der älteste Sohn des King of Pop - doch vom Gesangs- und Tanztalent seines Vaters hat Prince Jackson nichts geerbt. "Ich habe es versucht und es ist peinlich", gibt er zu. Stattdessen versucht er sich als Musikvideo-Produzent und Wohltäter, ganz wie der Senior.

Der King of Pop Michael Jackson hat seinem erstgeborenen Sohn Prince Jackson viel vererbt - doch seine größten Talente gehören nicht dazu. "Ich kann nicht singen, ich kann nicht tanzen, ich kann gar nichts davon", sagte der 20-Jährige in der britischen TV-Show "This Morning". "Ich habe es versucht und es ist peinlich - wir können nicht darüber reden", sagte Jackson lachend. Das wahre Vermächtnis seines Vaters sieht der Sohnemann aber ohnehin nicht in Gesang und Tanz - sondern im Engagement des King of Pop.

"Die Musik war Kunst und er hat es definitiv genossen, diese Musik zu machen", erinnerte sich Jackson. "Aber er nutzte die Musik auch als Plattform, um seine eigentliche Botschaft zu vermitteln und die war, die Welt zu heilen und Menschen zu helfen." Diese Tradition will Prince nun fortsetzen: In Los Angeles engagiert er sich für eine Organisation, die gegen Hunger, Obdachlosigkeit und Kindesmissbrauch kämpft.

Beruflich hat sich der junge Jackson trotz seiner Gesangs- und Tanzschwäche der Musikindustrie angeschlossen. Vater Michael war schließlich nicht nur fürs Singen und Tanzen berühmt, sondern auch für seine spektakulären Musikvideos. Obwohl Michael die eigenen Clips seinen Kindern nur ungern zeigte, begeisterten sie Prince offenbar nachhaltig: Seit dem vergangenen Jahr produziert er selbst Musikvideos in seiner eigenen Produktionsfirma - King's Son Productions.

Jackson will Filme drehen

Seine erste Auftragsarbeit war das Video zum Song "Automatic" des Rappers Omer "O-Bee" Bhatti. Bei solch kurzen Musikclips soll es allerdings nicht bleiben. Jackson will später auch ganze Filme drehen, wie er bereits kurz nach der Gründung seiner Produktionsfirma verriet.

Dem weltberühmten Vater sei es ohnehin nicht wichtig gewesen, was seine Sprösslinge später beruflich machen. "Als wir aufwuchsen, sagte mein Dad immer, 'Mich interessiert es nicht wirklich, was ihr mit eurem Leben anfangt, solange es euch glücklich macht und ihr die Besten in dem seid, was ihr tut", erinnerte sich der 20-Jährige in einem früheren Interview mit Interview bei 'Good Morning America'.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen