Unterhaltung

"Qualvoller" Versuch an Ehefrau Kevin Bacon scheitert an Intim-Waxing

imago0082860351h.jpg

Seit 32 Jahren verheiratet: Kyra Sedgwick und Kevin Bacon.

(Foto: imago/MediaPunch)

"Wie schwer kann das schon sein?", dachte sich Kyra Sedgwick, bevor sie ihren Ehemann Kevin Bacon um ein Bikini-Waxing bat. Nun, sehr schwer, wie sich herausstellte. Die US-Schauspielerin berichtet von dem "qualvollen" Experiment, dem sie sich im Lockdown unterzog.

Die Corona-Pandemie hat viele Menschen dazu gezwungen, noch selbstständiger zu leben als zuvor. Kochen, putzen, Haare schneiden, kleine Reparaturen oder Homeschooling - dies sind nur wenige Dinge, die die meisten Menschen nun plötzlich ohne Hilfe von außen alleine meistern müssen. Auch Stars sind davon betroffen.

US-Schauspielerin Kyra Sedgwick zum Beispiel hat im Lockdown ganz besondere Wertschätzung für ein professionelles Waxing entwickelt. Dem liegt ein Erlebnis mit ihrem Mann Kevin Bacon zugrunde, das Sedgwick am Dienstag in der Show von Jimmy Kimmel nacherzählte. "Irgendwann wurde mir klar, dass ich ein Bikini-Waxing brauche", so die Schauspielerin über die spontane Enthaarung ihrer Intimzone. Sie hätte sich gedacht: "Wie schwer kann das schon sein?"

Da Bacon ansonsten sehr begabt sei in vielen Dingen, war sie davon ausgegangen, dass er sich auch in diesem Bereich gut machen würde. Dem war allerdings nicht so, wie sie nun bei Kimmel unter Lachen erzählte: "Es gab Momente, in denen ich sagte: 'Ich dachte, du wüsstest, wie man das macht! Mein Gott, was machst du?' Und er sagte: 'Ich habe nicht gesagt, dass ich weiß, wie man das macht. Du hast gesagt, ich weiß, wie man das macht!'"

"Grenzt an ein Wunder"

Was genau schiefgegangen war, erklärte die 55-Jährige auch noch: "Du musst ein kleines Stück Stoff verwenden", beschrieb sie den Vorgang. Das brauche man, um das Wax in Gegenrichtung zum Haarwuchs abzureißen. "Ist es zu groß, reißt du zu viele Haare ab, und das ist qualvoll. Und wenn du es nicht in die richtige Richtung abreißt, wird es nicht abgehen." Ihr Fazit: "Ich möchte nicht sagen, dass es ein Desaster war - aber dass wir nicht in die Notaufnahme mussten, grenzt an ein absolutes Wunder!"

Sie sei nun etwas froh, dass sich ihr Gatte wegen der Dreharbeiten zu einem neuen Film in New York befinde, während sie zu Hause in Los Angeles geblieben sei. "Das Geheimnis einer guten Ehe ist ja, dass man sich nicht 24/7 sieht, nicht wahr?", fragte Swedgwick den Talkshow-Host, der ihr sofort zustimmte. Die Schauspielerin weiß offenbar, wovon sie spricht - sie und Bacon sind bereits seit 32 Jahren ohne jegliche Skandale verheiratet. Und solange sich der 62-Jährige nicht noch einmal als Waxing-Experte probiert, steht weiteren 32 glücklichen Jahren wohl nichts im Wege.

Quelle: ntv.de, lri/spot