Unterhaltung

"Hard Candy Fitness" Madonna macht in Studios

AP04052409861.jpg

Macht schon mal die erste Trainingseinheit vor: Madonna.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Madonna schafft sich ein weiteres Standbein neben dem Musikgeschäft: Die Pop-Diva will in mehreren Großstädten weltweit eine Kette von Fitness-Studios eröffnen, wie einer ihrer Geschäftspartner, Mark Mastrov, mitteilte. Die US-Sängerin will Ende November die erste Filiale der Kette, die nach ihrem jüngstem Album "Hard Candy" genannt wird, in Mexiko-Stadt eröffnen.

"Hard Candy Fitness" werde "in den wichtigsten Städten der Welt" Ableger haben, erklärte Mastrov, Chef der Unternehmensgruppe New Evolution Ventures (NEV), die das Vorhaben gemeinsam mit Madonna und deren Manager Guy Oseary realisieren will. Geplant seien Studios in zehn Städten in "Russland, Brasilien, Argentinien, aber auch Europa und Asien". Das 3.000-Quadratmeter-Studio in Mexiko-Stadt will Madonna den Angaben zufolge am 29. November eröffnen.

Die Studios würden bis ins kleinste Detail nach den Vorstellungen Madonnas konzipiert, kündigte Mastrov an: Musik, Licht und Designelemente eingeschlossen. "Madonna hat sich während ihrer gesamten Karriere mit Sport und Wellness befasst und hat in hunderten Fitness-Studios in der ganzen Welt trainiert", erklärte Mastrov. "Sie hat daher eine genaue Vorstellung von der idealen Umgebung für Gymnastik oder Tanz." Das in Kalifornien ansässige Unternehmen NEV ist spezialisiert auf die Gründung von Fitness-Studios weltweit.

Offenbar sucht Madonna derzeit verstärkt nach Gelegenheiten, ihren Reichtum anzulegen. Nach Angaben ihrer Sprecherin Liz Rosenberg nahm die Sängerin bei ihrer letzten Tournee so viel Geld ein wie keine weibliche Künstlerin vor ihr. Wie Rosenberg weiter sagte, plant Madonna zusätzliche Unternehmungen mit der Firma Iconix Co, die bereits die Modelinie "Material Girl" von Madonna und Tochter Lourdes vertreibt. Es seien weitere Produkte der "Marke Madonna" geplant.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema