Unterhaltung
Video
Mittwoch, 16. Mai 2018

Wirbel um Hochzeitsabsage: Meghans Vater wird am Herzen operiert

Paparazzi-Fotos, Herzinfarkt, Ärger mit der Braut: Vor der anstehenden Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle bestimmt der Brautvater die Schlagzeilen. Am Samstag sollte das anders sein.

Der Vater von US-Schauspielerin Meghan Markle muss einem Medienbericht zufolge noch am Mittwoch operiert werden und wird deshalb nicht an der Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry teilnehmen können. Der in Mexiko lebende Thomas Markle sagte dem Promi-Portal "TMZ", er werde am Herzen operiert. Das Portal schrieb, der 73-Jährige habe eingesehen, dass es somit unmöglich sei, seine Tochter am Samstag auf Schloss Windsor zum Altar zu führen.

"TMZ" hatte zunächst berichtet, Thomas Markle habe einen Herzinfarkt erlitten. Zuvor hatte es Wirbel um Paparazzi-Fotos des 73-Jährigen gegeben, die er trotz der Bitten des Kensington-Palastes um Diskretion von sich hatte machen lassen. Aus gesundheitlichen Gründen und um seine Tochter nicht weiter in Verlegenheit zu bringen, habe er sich gegen die Reise zu der Hochzeit nach Großbritannien entschieden.

Später sagte Markle laut "TMZ", nachdem er von Meghan kontaktiert worden sei, wolle er versuchen, an der Hochzeit teilzunehmen und warte noch auf eine Entscheidung seiner Ärzte, ob er trotz seines "ernsthaft geschädigten" Herzens nach Großbritannien fliegen könne. Schließlich sagte er dem Portal zufolge, wegen der für Mittwoch angesetzten Herzoperation sei die Reise zur Hochzeit unmöglich.

Quelle: n-tv.de