Unterhaltung

DJ Hell und Börsencrash Michalsky trotzt der Krise

TPE07_GERMANY-_0703_11.JPG167902373049644153.jpg

Michalsky hat sich von ganz unten nach oben hochgearbeitet.

(Foto: Reuters)

Es war die Show zur Krise. Designer Michael Michalsky hat seine Modekollektion für den Frühjahr/Sommer 2010 im Berliner Friedrichstadtpalast gezeigt. Seine Models liefen zur Musik von DJ Hell durch eine Theaterkulisse, die von der aktuellen Wirtschaftskrise und dem Börsenkrach der 20er Jahre inspiriert war. Die Bühnenbauten spiegelten eine Mischung aus Berlin und New York. Auf dem Boden lagen Aktienscheine, ein Motiv, das sich auch auf den Michalsky-Stoffen auf dem Laufsteg wiederfand.

2l1y5054.jpg7559475744873210351.jpg

Seine aktuelle Kollektion spielt mit dem Thema dieser Monate: der Krise.

(Foto: dpa)

Bei einem Silberkleidchen liebäugelte der Designer mit der Charleston-Ära. Neben luftigem Chiffon bei der Abendgarderobe waren eine türkisfarbene Kreation mit großer Schleife, Glitzersteinchen sowie Punkt-Muster ein Blickfang. Auffällig bei den Männern waren die Hochwasserhosen der Anzüge. Ein Model verlor einen High-Heel-Schuh, was Mitgefühl bei den Zuschauern auslöste. Michalsky trug zum Schlussapplaus eine Sonnenbrille, die er vor den Zuschauern lüpfte.

Einige prominente Gäste kamen zu der spektakulären Schau in das Revuetheater, darunter Schauspieler wie Thomas Kretschmann, Katja Riemann und Jessica Schwarz. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und sein Freund Jörn Kubicki rahmten Minu Barati-Fischer ein.

 

Quelle: n-tv.de, dpa