Unterhaltung

Ehemalige "Carrie Bradshaw" feiert Broadway-Comeback Sarah Jessica Parker spielt Theater

sarah jessica parker.jpg

Zurück zu dem Ort, wo alles angefangen hat: Sarah Jessica Parker spielt wieder am Broadway in New York.

(Foto: picture alliance / dpa)

US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker hat erstmals seit mehr als zehn Jahren wieder am Broadway Premiere gefeiert. Das Stück "The Commons of Pensacola" kam beim New Yorker Publikum gut an und wurde mit viel Applaus honoriert.

Das Bühnenstück ist ein Autorendebüt von Parkers Kollegien Amanda Peet. Es handelt von der Frau eines Wall Street-Millionärs, der wegen krimineller Machenschaften verhaften wird. Die Familie verarmt und die einst reiche Ehefrau ist gezwungen, in eine kleine Wohnung in Pensacola in Florida zu ziehen. Dort bekommt sie Besuch von ihren beiden Töchtern und der Enkeltochter - aber der Familienfrieden ist noch lange nicht wiederhergestellt.

Neben der 48-jährigen Jessica Parker, vor allem bekannt für ihre Rolle als Carrie Bradshaw in der Erfolgsserie "Sex and the City", spielt Blythe Danner. Sie ist die Mutter von US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow und spielte in Filmen wie "Meine Braut, ihr Vater und ich" mit. Parker und Danner standen zuletzt vor fast 20 Jahren zusammen auf einer Theaterbühne.

Quelle: n-tv.de, hla/dpa

Mehr zum Thema