Unterhaltung

Nach Krebsdiagnose des Sängers The Tragically Hip spielen letztes Konzert

Wenn ein Premierminister von einem "extrem wichtigen Moment" für sein Land spricht, denkt man an große Politik. Als Kanadas Justin Trudeau dies sagt, ist er nur ein Konzertgast. Aber die Band, die da spielt, tritt zum letzten Mal auf.

Nach der Krebsdiagnose ihres Sängers hat die in Kanada extrem beliebte Band The Tragically Hip ihr offiziell letztes Konzert gegeben. Mehr als elf Millionen Menschen verfolgten die Show live im Fernsehen, wie kanadische Medien berichteten.

Es sei ein "extrem wichtiger Moment für Kanada" gewesen, sagte Premierminister Justin Trudeau, der zu dem Konzert in Kingston in der Provinz Ontario gekommen war. "The Tragically Hip sind ein unvermeidlicher und essenzieller Teil von dem, was uns als Menschen und als Land ausmacht." 

Die Rockband hatte sich in den 1980er Jahren in Kingston gegründet und in ihrem Heimatland rasch große Erfolge gefeiert. Über Kanada hinaus waren sie aber nie wirklich bekannt geworden.

Im Mai hatte der 52 Jahre alte Sänger der Band, Gord Downie, bekanntgegeben, dass er unheilbar an Krebs im Gehirn erkrankt sei. Daraufhin hatte die Band eine letzte Tour in Kanada mit dem finalen Konzert in Kingston angekündigt.

Quelle: ntv.de, bad/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen