Unterhaltung

Jede Nacht vorm Schlafengehen Tom Jones küsst abends Urne seiner Frau

imago0091493922h.jpg

Seit 2016 Witwer: Tom Jones

(Foto: imago images/Italy Photo Press)

Obwohl er sie im Laufe seiner Karriere systematisch betrogen hat, waren Tom Jones und seine Ehefrau ganze 59 Jahre miteinander verheiratet. Nun ist Melinda Woodward bereits seit fünf Jahren tot. Der Sänger vermisst sie so sehr, dass er sogar ihre Urne ins Schlafzimmer geholt hat.

Tom Jones fühlt sich seiner großen Liebe über den Tod hinaus verbunden. Der Sänger hat die Urne seiner 2016 verstorbenen Frau Melinda in seinem Schlafzimmer platziert, wie er im "Bunte"-Interview verrät: "Sie steht jetzt neben meinem Bett, darüber hängt ein schönes Bild von meiner Frau. Wenn ich aufwache, spreche ich zu ihr. Und sie ist auch die Letzte, zu der ich 'Gute Nacht' sage. Ich küsse die Urne und gehe schlafen."

imago0061878166h.jpg

Wenn Tom Jones nicht mit seinen Groupies tourte, führte er ein normales Familienleben (Bild von 1960).

(Foto: imago/ZUMA/Keystone)

Tom Jones war 59 Jahre mit Melinda Rose Woodward verheiratet. Als Teenager lernte er sie in der Schule kennen, mit 16 gab der spätere Weltstar seiner Melinda das Jawort. Einen Monat nach der Hochzeit kam Sohn Mark zur Welt. Der junge Vater ernährte seine kleine Familie mit Jobs als Bauhilfsarbeiter, Zuschneider von Handschuhen und Vertreter für Staubsauger. Diese kargen Verdienstmöglichkeiten besserte er mit kleinen Gigs als Sänger auf, denn singen konnte er damals schon sehr gut.

Sie prügelte ihn nach Seitensprung

Lieder wie "It's Not Unusual", "She's A Lady" und "Sex Bomb" machten Jones schließlich weltberühmt. Bei letzterem Song rastete sein Publikum - über 80 Prozent Frauen aller Altersstufen - verlässlich aus. Slips und BHs flogen ihm tonnenweise zu. Dieses Image als Sex-Guru hat er immer wieder mit kleinen Interviews befeuert, beispielsweise als er bekannt gab, dass er pro Jahr an die 250 Groupies vernasche. Affären mit Mary Wilson von den Supremes und Marjorie Wallace, einer Miss World, hat er nie abgestritten. Mit dem Model Katherine Berkery soll er einen mittlerweile erwachsenen Sohn haben.

Melinda blieb trotz der unzähligen Seitensprünge die Frau seines Lebens. "Sie fragt nicht", sagte Tom Jones einst. Gefallen haben ihr seine außerhäusigen Abenteuer allerdings nicht. Als sie einmal von einer Affäre Wind bekommen habe, habe sie ihn sogar geprügelt, gab der 80-jährige Jones 2015 in der "Jonathan Ross Show" zu. Eine wilde Ehe hätte er ihr niemals vorschlagen können - aus Angst, sich noch mehr Schläge von ihr einzuhandeln.

In seiner Autobiografie schreibt Jones, er habe für niemanden so empfunden wie für Melinda. Sie sei der wichtigste Mensch in seinem Leben, der Rest seien ein bisschen Spaß und ein paar Spielereien gewesen. Er glaube nicht, dass er sich jemals noch mal so verlieben könne. 2016 starb Melinda Woodward in Los Angeles an Krebs.

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.