Unterhaltung

"Vogue"-Cover? Kein Problem! Transgender-Model schreibt Geschichte

valentina sampaio.jpg

Valentina Sampaio modelt für die französische "Vogue".

(Foto: Facebook/Valentina Sampaio)

Immer die gleichen dürren, weißen Grazien - oft scheint die Modewelt wenig divers aufgestellt. "Vogue" setzte einst die erste schwarze Frau aufs Cover, fortschrittlich ist das Blatt bis heute. Mit Valentina Sampaio hat man ein Transgender-Model gebucht.

Es sollte eigentlich kein Schocker mehr sein und doch ist es für viele wohl noch einer - jedenfalls aber ist es ein Stück Modegeschichte. Mit der Brasilianerin Valentina Sampaio wird im März erstmals ein Transgender-Model das Cover der französichen Ausgabe der "Vogue" zieren. Damit führt das Blatt seine Tradition der Fortschrittlichkeit weiter.

transgender model valentina sampaio.JPG

Im März ziert das Cover der französischen "Vogue" ein Transgender-Model.

(Foto: Instagram/vogueparis)

Das amerikanische Schwestermagazin vergab ihr Cover 1974 erstmals an ein schwarzes Model, Beverly Johnson. Die französische "Vogue" zog 1988 nach - das Cover mit Naomi Campbell ist legendär. 2007 fiel die Wahl auf das androgyne Model Andre J., der an der Seite von Carolyn Murphy posierte.

"Wir freuen uns, Transgender-Schönheit zu feiern", heißt es auf dem Instagram-Account von "Vogue". Models wie Sampaio trügen dazu bei, das Gesicht der Modeindustrie zu verändern und Vorurteile abzubauen.

"Wir machen Rückschritte"

Das Cover-Bild wurde von dem Fotografen-Duo Mert Alas und Marcus Piggot aufgenommen. Gestylt hat es die Chefredakteurin Emanuelle Alt höchstpersönlich. Im Interview mit der amerikanischen "Vogue" erklärt sie ihre Entscheidung, Sampaio zu engagieren. "Wir leben in einer Welt, in der wir Rückschritte machen", wird sie zitiert. "Statt uns kontinuierlich weiterzuentwickeln, was eigentlich passieren sollte, geht es mit den Menschenrechten in keine gute Richtung."

Mit dem Cover solle die Wichtigkeit eben dieser Rechte herausgestellt werden und "dass wir noch bei einer ganzen Menge Dinge Fortschritte machen müssen".

Für Sampaio wird der "Vogue"-Job sicherlich einige Türen öffnen. Das Model war allerdings schon vorher hochkarätig gebucht worden. So zierte sie vor einigen Monaten bereits das Cover der brasilianischen Ausgabe von "Elle".

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema