Unterhaltung

Zu protzig für New York Will Smith muss umparken

2xug1715.jpg5668856105205803006.jpg

Sonst wirkt der gute Will doch eigentlich immer recht volksnah.

(Foto: dpa)

Sie sind 16 Meter lang und bieten auf 100 Quadratmetern Wohnfläche alle Schikanen, vom Granitbadezimmer bis zum Fitnessstudio: die beiden Luxus-Wohnmobile, mit denen Will Smith die Straßen von Soho blockiert. Sehr zum Ärger der Nachbarschaft.

Will Smith gibt heftigen Beschwerden von Anwohnern im New Yorker Trendviertel Soho nach und sucht einen anderen Unterstellplatz für seine zwei riesigen Luxuswohnwagen. Anwohner hatten sich laut "New York Post" bei der Stadt beschwert, weil die 16 Meter langen Doppeldecker-Luxustrailer - einer davon ein ganzes Fitnessstudio - die ohnehin engen Straßen des Szenenviertels blockierten und die Luft verpesteten.

1305140900.jpg5937042234480270182.jpg

Soho ist kein Trailerpark.

(Foto: AP)

Die zwei Millionen Dollar teuren Wohnmobile beherbergen eine Lounge, ein großes Schlafzimmer, ein Kino, ein Granitbadezimmer, Bürozimmer mit Marmorfußboden und ein ganzes Fitnessstudio. "Er ist so eine Diva! Muss er hier wirklich 24 Stunden am Tag ins Fitnessstudio gehen?" beschwerte sich eine Anwohnerin. Mit einer Wohnfläche von mehr als 100 Quadratmetern ist ein Luxuswagen größer als die meisten Wohnungen in New York.

"Hart arbeitende New Yorker sollen am Morgen aufwachen dürfen, ohne einen Luxusdampfer vor ihrem Haus geparkt finden zu müssen" sagte ein Vertreter für öffentliche Sicherheit dem Blatt. "Das ist New York, nicht Hollywood. So geht das bei uns nicht!" Der "Prinz von Belair" dreht in der Stadt gerade den dritten Streifen von "Men in Black" und besitzt ein Apartment ganz in der Nähe des Drehortes, für das er monatlich 25.000 Dollar, also rund 17.700 Euro, hinblättert.

Quelle: ntv.de, dpa