Unterhaltung

Ex-Schlagzeuger der Toten Hosen Wolfgang "Wölli" Rhode ist tot

imago56220487h.jpg

"Wölli" bei einem Auftritt im Jahr 2011.

(Foto: imago/STAR-MEDIA)

Der ehemalige Schlagzeuger der Toten Hosen, Wolfgang Rohde - genannt "Wölli"-, ist tot. Das gab die Band via Facebook bekannt. "Wir haben ihn verloren! Gestern Nachmittag ist unser langjähriger Wegbegleiter und Schlagzeuger Wölli nach schwerer Krankheit im Kreis seiner Familie gestorben. Er war auch für uns ein Familienmitglied und bis zum letzten Tag ein enger guter Freund", schrieben Andi, Breiti, Campino, Kuddel und Vom. Und weiter: "Wir werden Dich nie vergessen."

Wölli erlag einem Krebsleiden, er wurde 66 Jahre alt. Vor rund eineinhalb Jahren wurde bekannt, dass der Schlagzeuger an Nieren-, später auch an Lungenkrebs erkrankt war. Wölli war von 1986 bis 1999 Schlagzeuger der "Toten Hosen", bevor er sich schließlich wegen Rückenbeschwerden verabschiedete. Er blieb jedoch bis zuletzt eng mit der Band verbunden.

Für einen emotionalen Auftritt sorgte der schwerkranke Musiker im August 2015. Bei einem Konzert der "Toten Hosen" entschloss sich der gebürtige Kieler spontan, seinen Ex-Kollegen einen Besuch auf der Bühne abzustatten. Während des Liedes "Steh auf, wenn du am Boden bist", kam er auf die Bühne und richtete einige Worte an die Fans. Damals rief er überzeugt: "Ich werde es schaffen!" Nun ist klar: Er hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

Quelle: ntv.de, fma