Grand Prix alt

Prognose für den Song Contest Google: Lena gewinnt

AP110414022480.jpg

Victory? Lena.

(Foto: dapd)

O.k., die Überschrift ist ein wenig überspitzt. Denn bei der von Google erstellten Prognose zum Eurovision Song Contest gibt es viele Unsicherheiten. Dennoch: Nach aktuellem Stand einer Statistik des Internetkonzerns hat Lena beste Chancen, ihren Titel in Düsseldorf zu verteidigen.

Gut zwei Wochen vor der Entscheidung im Eurovision Song Contest wagt Google die Prognose: Lena wird auch in diesem Jahr wieder gewinnen.

Das Internet-Unternehmen wertet dafür die Suchabfragen nach den 43 Teilnehmern aus - nicht berücksichtigt werden dabei jeweils die Abfragen aus dem eigenen Land, wie Google-Sprecher Stefan Keuchel erklärte. In den vergangenen zwei Jahren lag Google mit seinen Prognosen jeweils richtig: Beim ersten Start vor zwei Jahren prognostizierte das Unternehmen den Sieg des Norwegers Alexander Rybak mit "Fairytale", im vergangenen Jahr dann Lenas Sieg mit "Satellite".

Zuletzt lag Lena Meyer-Landrut mit einer erwarteten Zahl von 162 Punkten deutlich vor dem irischen Duo Jedward (125) und dem französischen Sänger Amaury Vassili (101). Die Häufigkeit der Suchabfragen ergebe zumindest ein Stimmungsbild, erklärte Keuchel. Die dazu eingerichtete Webseite zeigt die geschätzte Platzierung aller Teilnehmer an.

Nur Zufall?

Trotzdem ist der Internetkonzern zurückhaltend bei der Treffsicherheit der diesjährigen Prognose. Einerseits könne sich noch einiges bis zum Finale des Song Contests verändern. Außerdem gebe es dadurch, dass Lena ein zweites Mal antritt, eine Unsicherheit. Sie sei bereits durch ihren Sieg im Vorjahr vielen bekannt und womöglich deshalb bei den internationalen Suchen so populär. Möglicherweise waren die richtigen Voraussagen der Sieger zudem auch reiner Zufall: Denn auf den weiteren Plätzen lag das Software-Werkzeug mit seiner Voraussage beide Male vollkommen daneben.

Das Finale des Song Contests findet am 14. Mai in Düsseldorf statt. Derzeit absolviert Vorjahressiegerin Lena noch ihre Deutschland-Tournee, die mit einem Konzert am Freitag in Köln endet.

Quelle: n-tv.de, vpr/dpa/AFP

Mehr zum Thema