TV

"Bauer sucht Frau international" Pferde, Alpakas und gefräßige Krokodile

Heike aus Wyoming.jpg

"Ich habe keine Lust auf Kinder, Küche und Kirche!", sagt Cowgirl Heike

Die paarungsbereiten Kandidaten der neuen "Bauer sucht Frau international"-Staffel sind schon ganz hibbelig: Irgendwer da draußen Lust auf die große Liebe am anderen Ende der Welt? Na, dann nichts wie ran an die Bewerbungsunterlagen!

Traumhafte Sonnenuntergänge, kuschelige Stunden am Kaminfeuer und romantische Ausritte in freier Wildbahn: Auch in diesem Jahr haben Inkas "Bauer sucht Frau international"-Kandidaten das volle Liebesparadiesprogramm zu bieten. Einsame Damen und Herren zwischen Kiel und München haben mal wieder die Qual der Wahl.

Für welch atemberaubende Ecke dieser Welt soll man sich nur entscheiden? Statt im vorpommerschen Nirgendwo wartet die große Liebe unter mittelamerikanischen Dschungelpalmen. Permakultur-Farmer Nico reibt sich schon vorfreudig die Hände. Der gebürtige Hamburger mit Segelschein hat sich nach einer jahrzehntelangen Globetrotter-Tour für die urwüchsige Schönheit von Costa Rica entschieden.

Liebesgrüße aus dem Jurassic Park

Hier, wo Steven Spielberg einst große Plastiksaurier weiden ließ, verbringt Nico seine Abende entweder im Kreise seiner geliebten Bienen oder in den blubbernden Fluten seines Jacuzzis. Mit der Klampfe in der Hand träumt der einsame Farmer von einer Beziehung, die von "Achtung und Respekt" geprägt ist. "Ich bin bereit, mich zu binden", verrät Nico und blickt dabei sehnsüchtig in die Kamera. Ja, hier im schönen Alajuela dürfte bald viel Post aus Deutschland ankommen.

Calina aus Mexiko.jpg

Calina sucht in Mexiko "die wahre Liebe".

Die faszinierenden Strände von Costa Rica markieren in diesem Jahr den rosaroten Ausgangspunkt einer immer weiter nach Norden führenden Liebesreise ohne Grenzen. Nicht weit entfernt von Nicos Permakultur-Farm sucht die 43-jährige Calina "die wahre Liebe". Unter der Sonne Mexikos widmet sich die rassige Landwirtin nun schon seit einigen Jahren der Gemüsezucht. Dabei helfen darf ihr gerne ein gestandener Mann, "der gerne Filme schaut" und viel Wert auf "leckeres Essen" legt.

"Ich habe keine Lust auf Kinder, Küche und Kirche!"

Gut und gerne gespeist wird auch auf der Pferderanch von Cowgirl Heike in Wyoming. Die passionierte Hobby-Fotografin kann sich an der Schönheit der amerikanischen Weite nicht satt sehen. Das Einzige, was zwischen Canyonschluchten und Bisonwiesen nervt und stört, sind die "machohaft" umher stolzierenden Männer. "Ich habe keine Lust auf Kinder, Küche und Kirche!", sagt Heike. Gleichberechtigung und Freiheit stehen bei der nah am Wasser gebauten Pferdewirtin ganz oben auf der Das-ist-mir-wichtig-im-Leben-Liste.

Knapp zweitausend Kilometer weiter östlich von Wyoming schwärmt Entenzüchter Manuel vom "schönsten Sommer, den es auf der Welt gibt". Und in der Tat: Am schönen Lake Michigan lässt es sich während der heißen Jahreszeit definitiv aushalten, keine Frage. Was dem gebürtigen Schwaben zum perfekten Glück nur noch fehlt ist "eine Frau mit einer coolen Persönlichkeit und viel Humor". Na, welche Ladys haben Lust auf heiße Michigan-Sommer und die Aussicht auf eine Zukunft mit "drei Kindern und einer großen Hochzeit"?

Schnee, Alpakas und ein lodernder Kamin

Hans aus Kanada (1).jpg

Macht es sich im kanadischen Winter vorm Kamin romantisch: der Oldtimer-Experte Hans.

Calli Callmund-Double Hans kennt heiße Sommer nur vom Hörensagen. Das stört den urigen Selbstversorger aber überhaupt nicht. Wenn im kalten Ontario die Schneewinde über die Straßen peitschen, macht es sich Hans daheim vor seinem warmen Kamin gemütlich. "Ich fühle mich in Kanada richtig wohl", gesteht der Oldtimer-Experte. Viel Schnee, viele Alpakas und ein lodernder Kamin: Geht's noch romantischer?

In Nord- und Mittelamerika locken in diesem Jahr wahrlich viele Liebesabenteuer. Aber Inka Bause hat auch noch in anderen einzigartigen Ecken dieser Welt einsame Herzen ausfindig machen können. Weinberg-Fachmann Ivica aus Kroatien und Western-Fan Herbert aus Ungarn beispielsweise stellen sich allen Single-Damen zur Verfügung, die für ihren Trip ins Liebesglück nicht ganz so lange im Flieger sitzen wollen. Und wie in den vergangenen Jahren gibt es natürlich auch diesmal wieder balzfreudige Grüße aus Afrika.

Auf Du und Du mit dem König der Tiere

Matthias aus Namibia.jpg

Der schüchterne Matthias betreibt eine Farm in Namibia.

Der schlaksig schüchterne Matthias betreibt in Namibia eine Farm mit Enten, Hühnern und Hunden. Und Rauschebartträger Werner lässt es sich in Südafrika, inmitten der pulsierenden Wildnis, gutgehen. Bei Letztgenanntem kann es sogar mal vorkommen, dass ein Löwe aus dem nahegelegenen Krüger-Nationalpark zum Grüßen vorbeischaut.

Auch ein Nilpferd und jede Menge Krokodile gehören bei Werner zur Nachbarschaft. Mit einer der Urzeitechsen hat der Witwer vor ein paar Jahren schon einmal "unfreiwillig nähere Bekanntschaft gemacht." Eine Beinprothese erinnert den stolzen Großvater von acht Enkeln jeden Tag daran, dass man einigen Tieren im afrikanischen Paradies nicht zu nah kommen sollte. Das Abenteuer und die große Liebe: Bei "Bauer sucht Frau international" bekommt man das ultimative Komplettpaket. Wie heißt es doch so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.