Bilderserie
Dienstag, 21. November 2017

Kreuzfahrtträume in Kroatien: Inselhüpfen entlang der dalmatinischen Küste

Bild 1 von 57
Auf geht es auf eine Reise entlang der dalmatinischen Küste mit Bildern von Holger Leue und Lars Böhnke. Unbeschwertes Loslassen unter der Sonne und Flagge Kroatiens - das ist an Bord von kleinen Kreuzfahrtschiffen bestens möglich. (Foto: Holger Leue)

Auf geht es auf eine Reise entlang der dalmatinischen Küste mit Bildern von Holger Leue und Lars Böhnke. Unbeschwertes Loslassen unter der Sonne und Flagge Kroatiens - das ist an Bord von kleinen Kreuzfahrtschiffen bestens möglich.

Auf geht es auf eine Reise entlang der dalmatinischen Küste mit Bildern von Holger Leue und Lars Böhnke. Unbeschwertes Loslassen unter der Sonne und Flagge Kroatiens - das ist an Bord von kleinen Kreuzfahrtschiffen bestens möglich.

Neben Palmen flanieren, dem Treiben einfach von einer Caféterrasse aus zuschauen - das kann man an der Uferpromenade von Split.

Die Wasserseite von Split im späten Nachmittagslicht. Ein Mosaik aus Booten, Palmen und der Kathedrale St. Dominius.

Zeitreisen stehen an, wenn man sich als Tourist neben Männern in römischen Gladiatorenkostümen ablichten lässt.

Im Sonnenglitzern durch die Adria: Reisen mit der eleganten "Romantic Star" werden im deutschsprachigen Raum über das Reisebüro Mittelthurgau in der Schweiz angeboten.

Alles im Lot mit dem Kurs und den Bordinstrumenten.

Was ist denn hier verrutscht? Nichts, denn es handelt sich um eine Fensterspiegelung auf der "Romantic Star", die gerade nahe Split unterwegs ist. Genau wie das Segelboot in Sichtweite.

Häuser und Boote von Sibenik aus der Vogelperspektive.

Das Schiff liegt über Nacht an der Uferpromenade.

Diesen Brautleuten kann man nur gratulieren.

Wenn sich das Abendlicht über Sibenik legt, leuchten Uferpromenade und Häuser in besonderem Glanz.

Liebesbekenntnis: Dazu braucht es nur ein Schlösschen und einen Zaun.

Ein dominanter Thron über Sibenik ist die Festung St. Michael, die auch mit einer imposanten Freiluftbühne versehen ist.

Wasserabstürze rauschen traumhaft durchs Grün im Nationalpark Krka bei Skradin.

Alles im Fluss im Nationalpark Krka.

Eine Yoga-Anhängerin vor der Wasserfallkulisse.

Eine uralte Tätigkeit bezeugen diese Mühlsteine im Innern der Wassermühle im Nationalpark Krka.

Noch sind die Segel nicht gesetzt: Die Marina von Skradin ist ein beliebtes Ziel für Freizeitskipper, die über den Jachtvermieter Moorings im nahegelegenen Agana ihr eigenes Boot chartern.

Weiß im Blau - Regatta bei Trogir.

Palmen und Monumente verschwimmen in Trogir zu einer Traumkulisse für das Schiff. Eine Besonderheit bei diesen Kreuzfahrtschiff ist die Halbpension. Zwar ist die Küche an Bord ausgezeichnet, aber…

… würde man nicht jetzt am allerliebsten hier sitzen und die Stimmung bei gegrilltem Fisch und einem gekühlten Weißwein genießen?

Das passt - Liebespaar in der romantischen Kulisse der Altstadt von Trogir.

Gesundes oder Aufputschendes? Stillleben aus Espressotasse und Obstkorb in einem Café.

Da steckt Musik drin: Wenn der Gitarrist an der Promenade richtig loslegt, hört man die schön-schrägen Klänge bis hinüber zum Schiff.

Lohn der Aufstiegsmühen auf den Turm der Kathedrale Heiliger Laurentius von Trogir ist dieses Panorama.

Ohne Mütze oder Uniform, doch er ist es, der Kapitän: Jurica Rakuljic steuert das Schiff souverän durch die Adria.

Archipel bei Hvar - da möchte man sich gleich ins Wasser stürzen.

Die "Romantic Star" steuert viele wildromantische Strände und Buchten an.

Markante Station während des dalmatinischen Inselhüpfens ist auch die Stadt Hvar mit ihrer Festung.

Koreanische Besucher in Hvar, aus denen es in der Altstadt temperamentvoll herausbricht.

Vater, Mutter, Kind. Schattenszene auf dem Kopfsteinpflaster von Hvar.

Der Aufstieg zur Festung lohnt sich unbedingt - alleine wegen dieses Ausblicks bei Sonnenuntergang.

Wohl bekomm's! Umso wohler, wenn man beim Ozujska-Bier mit einem Lächeln anstößt.

Bootsgeschwister – still vereint liegen die "Romantic Star" und die "Esperanza" an der Hafenpromenade von Hvar. Im Hintergrund erhebt sich das beleuchtete Kastell.

Anlegemanöver in Korcula - da ist das Feingespür des Käpitäns gefragt.

Tiefer Einblick - im kristallklaren Wasser am Hafen von Korcula tummeln sich die Fische unterhalb der Bootsrümpfe.

Willkommen! Auch in der Kathedrale von Korcula können Besucher den Glockenturm erklettern.

Kommen Sie ruhig näher! Freundlicher Empfang im Restaurant "Konoba Mareta" in der Altstadt.

Das "Hotel Korcula" wurde 1871 als Kaffeehaus erbaut und beherbergt seit 1912 Übernachtungsgäste.

Stürmen die jungen Damen gerade ein Kulturziel? Nein, der Aufstieg an diesem historischen Wachturm in Korcula führt zur "Massimo Cocktailbar".

Die Besonderheit dieser Bar mit Dachterrasse: die Drinks werden per Flaschenzug nach oben transportiert.

Stolze Jacht zu blauer Stunde: Die "Panorama" der griechischen Reederei Variety Cruises überragt sie alle an der Pier von Korcula.

Der schnittige Motorsegler kreuzt in den Sommermonaten auf Routen zwischen Dubrovnik und der Insel Korfu.

Badespaß direkt vom Achterdeck - hier bei Korcula.

Und nach dem Planschen direkt zum Lunchen: im Restaurant der "Panorama" ist das Buffet angerichtet.

Luftaufnahme der Inseln im Nationalpark Mljet.

Diese Frauen haben den türkisen Durchblick am Ufer des "Großen Sees"” (Veliko Jezero) im Nationalpark Mljet.

Dies ist kein feudales Inselhotel, sondern das Marienkloster auf der Insel im "Großen See".

Insel- und Kaffeepause am Kloster - Gäste der "Romantic Star" genießen den Moment.

Traumpanorama von Dubrovnik. In der Hochsaison können sich die Gassen ganz erheblich füllen - insbesonders wenn bis zu 8000 Kreuzfahrtpassagiere auf einmal durch die Altstadt schlendern.

Brunnenrast in der Altstadt Dubrovniks, von der Stadtmauer aus gesehen.

Souvenirs gefällig? Ein Andenken aus Dubrovnik passt vielleicht daheim auf den Tisch.

Über den Dächern bieten sich fantastische Altstadtbilder.

Da kehrt man gerne ein: Dachterrasse des Restaurants "Konoba Lady Pi Pi", von dem der Grillgeruch bis zur Altstadtmauer zieht.

Dubrovniks befestigte Altstadt ist ein Traum, der sich bei Sonnenuntergang noch verstärkt und Farbumrahmungen bekommt.

Die vorgelagerte Inselwelt lässt sich wunderbar von den Hügeln oberhalb der Stadt betrachten - bequem mit der Seilbahn erreichbar.

Ein Traum für alle Fotografen: Blick über Dubrovniks Lapad-Halbinsel und vorgelagerte Eilande in der Abenddämmerung.

weitere Bilderserien