Bilderserie
Freitag, 13. Mai 2016

Bienvenue à Cannes: Die besten Looks vom roten Teppich

Bild 1 von 38
Bienvenue à Cannes - zum 69. Mal versammelt sich an der französischen Côte d'Azur alles, was in der Filmbranche Rang und Namen hat. (Foto: REUTERS)

Bienvenue à Cannes - zum 69. Mal versammelt sich an der französischen Côte d'Azur alles, was in der Filmbranche Rang und Namen hat.

Bienvenue à Cannes - zum 69. Mal versammelt sich an der französischen Côte d'Azur alles, was in der Filmbranche Rang und Namen hat.

Schauspielerin Jessica Chastain eröffnet gemeinsam mit ihrem französischen Kollegen Vincent Lindon die Filmfestspiele.

In diesem Jahr dreht sich in Cannes alles um die Damen: "Es lebe das Kino, Cannes und die Frauen" lautet das Motto.

Jessica Chastain strahlt in ihrer zartgelben Robe von Armani Privé das ungewöhnlich schlechte Wetter bei der Eröffnungszeremonie einfach weg.

Auch Anna Kendrick entscheidet sich am ersten Abend für einen Gelbton. Um einige Nuancen kräftiger, schmiegt sich das Kleid von Stella McCartney perfekt an die Kurven der 30-Jährigen an.

Düstere Looks ist man von der ehemaligen Twilight-Kollegin Kristen Stewart zwar gewohnt ...

... doch mit der Blusen-Rock-Kombination von Chanel landet die Schauspielerin einmal mehr auf der "Worst-Dressed"-Liste.

Dabei kann die 26-Jährige auch anders: Tagsüber zeigt sich der Star des neuen Woody-Allen-Films im angesagten Bauchfrei-Look.

Überstrahlt wird Stewart nur von Filmpartnerin Blake Lively, die in Cannes ihren Mini-Schwangerschaftsbauch in Szene setzte.

Ob tagsüber im roten Einteiler ...

... oder im glamourösen Abend-Look: Die 28-Jährige macht im goldenen Kleid von Atelier Versace ihrem Ruf als Stilikone alle Ehre.

Naomie Watts kommt im fliederfarbenen Kleid mit Glitzerapplikationen von Atelier Versace.

Zarte Pastelltöne haben es auch Schauspielerin Araya A. Hargate angetan ...

... für ihre Robe von Ralph and Russo benötigt sie einen eigenen Schleppenträger.

Für Vanessa Paradis ist der jährliche Termin in Cannes ein Muss: Das rosa-gelbe Kleid von Chanel wirkt aber fast ein wenig schlicht neben den glamourösen Kleidern ihrer Kolleginnen.

Langärmelig und hochgeschlossen zeigt sich Kristen Dunst am ersten Abend in Cannes: Ihre Gucci-Robe erinnert aber leider ein wenig an Geschenkpapier.

Um Eva Longoria ist es nach dem Erfolg mit "Desperate Housewives" etwas ruhiger geworden, doch den großen Auftritt beherrscht sie noch immer.

Das Kleid von Pamella Roland setzt die 41-Jährige gekonnt in Szene - die funkelnden Diamanten von Lorraine Schwartz werden so zur Nebensache.

Bella Hadid, die jüngere Schwester von Gigi Hadid und ebenfalls Model, hat in Cannes allen Grund zu feiern: Sie landete gerade ihr erstes US-Cover. Das champagnerfarbene Kleid von Cavalli zeigt, warum sie zu den gefragtesten Nachwuchsmodels gehört.

Apropos Models: Supermodel Doutzen Kroes begeistert mit dezentem Natürlich-Look ...

... sexy Rückenansicht ...

... und umwerfender Vorderansicht.

Ein Model kommt selten allein: Kollegin Lilly Donaldson wählt ebenfalls schlichtes Schwarz ...

... aber wer guckt denn hier noch aufs Kleid?

Julianne Moor, die eigentlich für ihren hervorragenden Geschmack bekannt ist, greift am Eröffnungsabend leider daneben. In der Givenchy-Robe macht die Schauspielerin eine eher unglückliche Figur.

Was war denn mit Victoria Beckham los? Die Britin gilt inzwischen als absolute Stilikone, doch ihr Einteiler ist ebenso merkwürdig wie die Pose.

Gut, dass das eigentliche Gesprächsthema das Handgelenk von Vic war: Vor kurzem prangte dort noch ein Liebes-Tattoo mit den Intitialen ihres Ehemanns David. Krise?

Besser machte es die ehemalige Germany's-Next-Topmodel-Siegerin Barbara Meier im royalen Blau ...

... genau wie die deutsche Schauspielerin Emilia Schüle, die eine ungewöhnliche Corsagen-Kombination präsentiert.

Neuer Tag, neues Glück: Auch am zweiten Tag zeigen die Stars in Cannes Glamour pur. Jessica Chastain versprüht trotz ihres schleppenden Gangs in Alexander McQueen Hollywood-Glamour, ...

... während Amal Clooney an der Seite ihres Ehemannes in einer zartgelben Robe von Atelier Versace göttinnengleich über den roten Teppich schwebt.

Julia Roberts erscheint wie immer bestens gelaunt in Armani Privé zur "Money Monster"-Premiere ...

... und rebelliert gegen den strengen Dresscode des Filmfestivals. Ohne High Heels darf eigentlich keine Dame den roten Teppich betreten - bei einer so großen Schauspielerin wie ihr macht man aber eine Ausnahme.

Susan Sarandon zeigt, dass man auch mit fast 70 noch Dekolletée und Beinschlitz zeigen kann ...

... und konkurriert mit Schauspielerin Naomi Watts, die ein schlichtes Kleid von Michael Kors trägt, um die Gunst der Fotografen.

Ob es am Stylisten liegt? Auch auf der "Money Monster"-Premiere greift Julianne Moor fashionmäßig daneben. Ihr Kleid von Louis Vuitton sieht aus, als sei es in den Schredder gekommen - ...

... das kann auch das strahlende Lächeln der Schauspielerin nicht mehr retten.

Eva Longoria vertraut am zweiten Abend erneut auf einen Entwurf der Designerin Pamela Roland - und auch die Diamanten dürfen nicht fehlen. (jgu)

weitere Bilderserien