Politik
Mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten gingen die Grünen in die Bundestagswahl.
Mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten gingen die Grünen in die Bundestagswahl.(Foto: dpa)
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Stern-RTL-Wahltrend: Grüne gewinnen nach Bundestagswahl hinzu

Nach der Wahl verfestigt sich ein Trend: Die Grünen haben im Stern-RTL-Wahltrend einen größeren Rückhalt bei den Wählern als noch am 24. September. Einen leichten Rückgang gibt es bei der Zustimmung für Kanzlerin Merkel - aber auch für SPD-Chef Schulz.

Zwei Wochen nach der Bundestagswahl sind es die Grünen weiter die einzige Partei, die in der Wählergunst zulegen kann. Aktuell würden elf Prozent der Wahlberechtigten bei der Ökopartei ihr Kreuz machen, wäre am Sonntag ein Urnengang, wie aus dem Stern-RTL-Wahltrend hervorgeht. Das wären zwei Prozentpunkte mehr als bei der Abstimmung im September. Damit liegt die Ökopartei nun schon die dritte Woche in Folge deutlich im Plus.

Bei den übrigen Parteien gibt es kaum Bewegung: Die Union kommt auf 32 Prozent (knapp 1 Punkt weniger als bei der Wahl), die FDP auf 11, die SPD auf 20, die Linke auf 9 und die AfD auf 12. Ein Viertel der Befragten, also in etwa so viele wie am 24. September, würden sich an einer Wahl nicht beteiligen.

Einbußen müssen sowohl Kanzlerin Angela Merkel als auch SPD-Chef Martin Schulz bei ihren persönlichen Werten hinnehmen. Schulz wünschen sich nur noch 20 Prozent als Regierungschef, Merkel nur noch 48 Prozent (je minus 1 Punkt).

Die Umfrage wurde noch vor der Landtagswahl in Niedersachsen durchgeführt. Der Sieg der SPD hatte also keinen Effekt auf die Ergebnisse.

Datenschutz
Datenschutz

Quelle: n-tv.de