Ratgeber

40 Jahre keine Zinserhöhung Die "Sorgloshypothek" kommt

Die Zinsen für Baugeld sind an einem Tiefpunkt angelangt. Man könnte schon regelrecht von Langweile sprechen, so wenig tut sich. Für Immobilienkäufer und Bauherrn herrschen geradezu paradiesische Zustände auf dem Hypothekenmarkt - die beste Zeit, für ein neues Produkt.

hausbau_baugeld_kredit_hypothek.jpg

(Foto: Ernst Rose, pixelio.de)

Die Niedrigzinsphase nutzt die Hannoversche Leben, um mit einem neuen Produkt an den Start zu gehen: die Sorgloshypothek. Viele neue Ideen enthält das Produkt eigentlich nicht, aber es kombiniert eine Reihe von für den Kunden günstigen Elementen mit einer extrem langen Zinsbindung. Die Hannoversche Leben garantiert den zugesagten Zins für die gesamte Kreditlaufzeit. Selbst wer nur einen Tilgungssatz in Höhe von einem Prozent des Darlehensbetrags vereinbart, hat die eigenen vier Wände so nach rund 40 Jahren abbezahlt.

Jetzt liegt natürlich die Vermutung nahe, dass sich die Hannoversche Leben die lange Zinsbindung mit einem entsprechend höheren Zinssatz bezahlen lässt. Doch das ist nicht der Fall. Je nachdem, wie viel Eigenkapital der Kunde mitbringt, liegt der Zinssatz zwischen 3,85 und vier Prozent. Dabei ist es laut dem Baufinanzierungsrechner auf der Internetseite der Hannoverschen Leben völlig egal, ob eine Laufzeit von 15 oder 40 Jahren vereinbart wird. Unser Baugeld-Vergleichsrechner zeigt, dass die Hannoversche Leben mit diesen Konditionen auch bei 15- und 20-jährigen Laufzeiten zu den Top-Anbietern am Markt gehört.

Hohe Flexibilität ohne Aufpreis

Das Angebot überzeugt auch Max Herbst von der unabhängigen Finanzberatung FMH: "Die Hannoversche Leben vereint mit ihrer Sorgloshypothek maximale Sicherheit bei den Zinsen und hohe Flexibilität bei der Tilgung." Flexibilität heißt, dass der Kunde während der Laufzeit seine Rate bis zu drei Mal kostenlos ändern kann und die eine Sondertilgung von bis zu zehn Prozent des Darlehensbetrages jährlich möglich ist.

Nach zehn Jahren besteht ohnehin ein gesetzliches Kündigungsrecht. Wem das nicht reicht, kann gegen einen Zinsaufschlag von 0,3 Prozentpunkten die von der Hannover Leben schon bekannte Variante "Flexhypothek" mit einbauen. Damit kann der Kreditnehmer das Baudarlehen jederzeit ohne Angabe von Gründen ohne weitere Kosten kündigen. Von der Variante ist in der momentanen Situation abzuraten. Dass die Hypothekenzinsen noch weiter fallen, ist eher unwahrscheinlich und das gesetzliche Kündigungsrecht nach zehn Jahren lässt genügend Spielraum für eine vorzeitige Ablösung.

Für Familien gibt es darüber hinaus noch für fünf Jahre einen Zinsrabatt in Höhe von 0,25 Prozentpunkten für einen Darlehensbetrag von bis zu 75.000 Euro pro Kind. Eine Familie mit zwei Kindern und einem Gesamtdarlehen in Höhe von 200.000 Euro spart also insgesamt immerhin noch mal 1875 Euro.

Quelle: n-tv.de