Ratgeber

Karten neu gemischt Die besten Tagesgeld-Konten

Am Tagesgeldmarkt gibt es Bewegung. Der Axa-Bank geht schon nach drei Wochen die Puste aus, die Volkswagen Bank bietet auch mal Top-Konditionen für Bestandskunden und die abcbank wartet mit drei Prozent aufs Festgeld auf.

geldanlage_tagesgeld_festgeld.jpg

(Foto: Frank Ulbricht, pixelio.de)

Erst vor drei Wochen ging die Axa-Bank mit dem besten am deutschen Markt erhältlichen Tagesgeldzins an den Start. 2,3 Prozent pro Jahr wurden geboten. Das ist Vergangenheit. Wer jetzt 10.000 Euro und mehr zur Axa-Bank bringt, wird mit 0,5 Prozent pro Jahr abgespeist. Unter 10.000 Euro gibt es sogar nur 0,10 Prozent. Wer das Aktionsangebot erhaschen konnte, hat den höheren Zinssatz noch bis zum 31. Januar 2011 sicher.

Jetzt sind Alternativen gefragt. Mit Hilfe unseres Tagesgeld-Vergleichsrechners sind die schnell gefunden. Die Ikano Bank führt mit ihrem Zinsversprechen von 2,22 Prozent pro Jahr wieder die Tagesgeld-Top-Liste an. Allerdings besteht auf dem verzinsten Kreditkartenkonto nur die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 50.000 Euro.

Knapp dahinter folgt die Bank of Scotland mit 2,2 Prozent. Zwar beträgt die Maximaleinlage hier 500.000 Euro, doch durch die Garantie des britischen Sicherungsfonds sind nur rund 55.000 Euro abgesichert.

Top-Angebote mit deutscher Einlagensicherung

Das beste Angebot von einer Bank, die dem Einlagensicherungsfonds der privaten Banken in Deutschland angeschlossen ist, kommt von GE Capital Direkt. Bis zu 75.000 Euro verzinst die Bank mit 2,1 Prozent.

Gleichermaßen für Neu- und Bestandskunden interessant ist die Offerte der Volkswagen Bank. Sie zahlt auf dem TopZins-Konto bis zum 1. April 2011 zwei Prozent Zinsen – allerdings nur für höchstens 20.000 Euro. Wer mehr Geld anlegt, muss sich für den darüber hinaus gehenden Betrag mit 1,35 Prozent pro Jahr zufrieden geben.

Wer sein Geld für zwei Jahre entbehren kann, sollte sich das Angebot der abcbank genauer anschauen. Mit drei Prozent pro Jahr setzt sich die Bank an die Spitze der Festgeldangebote. Die Mindestanlage beträgt 5.000 Euro, eine Begrenzung nach oben gibt es nicht. Die abcbank ist dem Einlagensicherungsfonds der privaten Banken in Deutschland angeschlossen.

Quelle: ntv.de