Ratgeber

Blitzer-Marathon 2021 Hier wird heute geblitzt

imago70065260h.jpg

Auch mobile Messgeräte bringt die Polizei gern flexibel zum Einsatz.

(Foto: imago/Future Image)

Seit 2013 wird am Tag X nahezu flächendeckend Jagd auf Temposünder gemacht. Heute ist dieser Tag. Wir sagen Ihnen, wo und wann geblitzt wird.

Rasen tötet. Immer noch. Und immer wieder. Von den 2719 Verkehrstoten des vergangenen Jahres war der Großteil wegen "nicht angepasster Geschwindigkeit" zu beklagen. Deshalb nimmt die Polizei in weiten Teilen Deutschlands einmal im Jahr Temposünder aufs Korn. Der letzte Blitzer-Marathon fand am 3. April 2019 statt. Bereits im Jahr 2013 wurde die erste bundesweite Aktion dieser Art abgehalten.

Ab dem 21. April dieses Jahres ab 6 Uhr morgens findet der nächste Blitzer-Marathon in Deutschland statt. Koordiniert wird die europaweit als Speedmarathon benannte Aktion vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk Roadpol und dauert 24 Stunden - sie endet also erst am 22.4.2021 um 6 Uhr. Das Netzwerk möchte die Zahl der Unfallopfer verringern. Es geht demnach auch nicht darum, möglichst viele Temposünder zu bestrafen, sondern vielmehr, auf die Gefahren des Rasens aufmerksam zu machen.

Wie in den Vorjahren sind nicht alle Bundesländer mit von der Partie. Bei der diesjährigen Aktion beteiligen sich bisher lediglich die Bundesländer Bayern, Brandenburg, Hessen und Rhein­land-Pfalz. So sagten bereits im Vorfeld zahlreiche Bundesländer eine Teilnahme ab - meist wegen Personalnot. Oder sie halten sich im Vorfeld bedeckt. In den verbleibenden Bundesländern werden dagegen tausende Beamte zum Stichtag im Einsatz sein.

Doch egal wo, die Polizei wird sich landesweit auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen, Alleen und Autobahnen auf die Lauer legen. Genauso wie auf Tempo-30-Zonen vor Schulen und Kindergärten.

Mehr zum Thema

Während Kritiker in der konstatierten Aktion vor allem Abzocke sehen, erhofft sich die Polizei in Zukunft ein verändertes und den Geschwindigkeitsbegrenzungen angepasstes Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer. Um den Abzock-Vorwurf zu entkräften, werden wie in den vergangenen Jahren in den meisten Ländern die Kontrollpunkte vorher bekannt gegeben.

Hier stehen die Blitzer

Bayern

Mittelfranken
Niederbayern
Oberbayern
Oberfranken
Oberpfalz
Schwaben
Unterfranken

Brandenburg

Genaue Standorte sind noch nicht bekannt. Unter anderem wohl in : Bernau bei Berlin, Branden­burg an der Havel, Cottbus, Ebers­walde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Fürsten­walde, Königs Wuster­hausen, Oranien­burg, Potsdam

Hessen

Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach am Main, Wiesbaden

Rheinland-Pfalz

Auch hier sind bisher noch keine genauen Standorte bekannt gegeben. In folgenden Städten soll aber verschärft die Geschwindigkeit kontrolliert werden: Frankenthal, Kaisers­lautern, Koblenz, Ludwigs­hafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Wein­straße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms.

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.