Ratgeber

Im Bett mit Öko-Test Mit diesen Gleitgelen läuft es wie geschmiert

imago75512428h.jpg

Die Verwendung von Gleitgelen ist nicht nur auf den weiblichen Körper beschränkt.

(Foto: imago/Rolf Kremming)

Mit wem, wie oft und wofür auch immer Gleitgel verwendet wird, ist natürlich Privatsache. Doch bevor untenrum geschmiert wird, gilt es, auf die Qualität des verwendeten Produktes zu achten. Ansonsten könnte es unangenehm werden. Öko-Test kann aber beruhigen.

Die Latte für ein erfülltes Sexleben liegt hoch. Um ja keine Langeweile aufkommen zu lassen, wird auch gerne zu Hilfsmitteln gegriffen. Zu einem Gleitgel zum Beispiel. Das dient allerdings nicht nur dazu, den Sex reibungsloser und lustvoller zu gestalten, sondern schützt auch vor Schmerzen und hilft, kleinere Verletzungen und somit auch Infektionen zu vermeiden. Zum Beispiel bei Vaginaltrockenheit infolge von hormoneller Verhütung, Medikamenteneinnahme, den Wechseljahren oder schlicht bei Stress.

Ungeachtet dessen ist die Verwendung von Gleitgelen nicht nur auf den weiblichen Körper beschränkt. So gibt es für so ziemlich jede Sex-Spielart und jedes Geschlecht ein passendes Gleitmittel - ob vaginal oder anal, für erotische Massagen oder den Einsatz mit Sexspielzeug, für das Vergnügen unter der Dusche oder mit durchblutungsfördernden Stimulanzien.

Bei so vielen Einsatzgebieten liegt es nahe, sich die Gele einmal genauer anzuschauen. Öko-Test hat den Job übernommen und 20 wasserbasierte Gleitgele, die als "Bio" oder "sensitiv" ausgelobt sind, untersucht. Erworben wurden diese in Drogeriemärkten, Erotik-Fachgeschäften und Supermärkten oder online bestellt. Zu Preisen zwischen 2,98 und 29,90 Euro, umgerechnet auf 200 Milliliter Gleitgel.

Alle Gele haben Test bestanden

Im Labor wurde dann überprüft, ob die Medizinprodukte umstrittene oder bedenkliche Bestandteile wie Formaldehyd/-abspalter oder halogenorganische Verbindungen enthalten. Je nach Deklaration wurden die Gleitgele zusätzlich auf Parabene und allergieauslösende Duftstoffe untersucht. Zudem wurden die pH-Werte der Produkte gemessen. Die Liste der Inhaltsstoffe wurde auf umstrittene Bestandteile wie PEG/PEG-Derivate oder umweltproblematische Kunststoffverbindungen überprüft.

Mehr zum Thema

Nachdem diese freudlosen Prüfungen gemeistert wurden, kann der Spaß beginnen. Denn alle wasserbasierten Gleitgele haben den Test bestanden. 15 mit "sehr gut", 5 mit "gut". Letztere sind auch nur aufgrund von umweltbelastenden Kriterien an der Bestnote vorbeigerutscht.

Ohne Reue geschmiert werden darf unter anderem mit diesen Produkten: "Just Glide Bio Medizinisches Gleitgel" von Lubry für 11,99 Euro, "Orion Glide Aqua Medizinisches Gleitgel" (15,90 Euro), "Preventivo Gleitgel" von Rossmann, "Eis Deluxe Aqua Gleitgel, extra sensitiv" (beide 6,99 Euro), "Fromms FF Gleit- und Massagegel" (7,95 Euro) sowie mit dem günstigsten Gel der Untersuchung, dem "Smoothglide Bio Waterbased-Lubricant" von Platinum für 2,98 Euro.

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen