Tests

Wer bietet den besten Vergleich Online-Portale für Kfz-Werkstätten

Eine Inspektion ist fällig oder ein Ölwechsel dringend nötig? Autofahrer müssen mehr oder weniger regelmäßig eine Werkstatt aufzusuchen. Doch die Wahl fällt nicht immer leicht. Welcher Kfz-Betrieb bietet faire Preise? Für Transparenz wollen spezielle Vergleichsportale sorgen - doch funktioniert das wirklich?

Kfz_Siegel.png

Autofahrer können aufatmen. Denn künftig kann man ohne Angst vor einem Preisschock in die Autowerkstatt fahren, vorausgesetzt man hat bereits vorher die Preise verglichen.

Diesen Service bieten Vergleichsportale für Kfz-Werkstätten. Das Deutsche Institut hat im Auftrag von n-tv neun Portale analysiert und dabei neben der Qualität der Suchergebnisse u. a. die Nutzerorientierung und Bedienungsfreundlichkeit analysiert.

Portale enttäuschen häufig

Die Vergleichsportale erzielten jedoch insgesamt nur ein befriedigendes Ergebnis, wobei sich große Unterschiede zwischen den Anbietern zeigten. Zwei Portale sicherten sich das Qualitätsurteil "gut" und drei schnitten befriedigend ab. Gleich vier Unternehmen kamen jedoch über das Gesamturteil "ausreichend" nicht hinaus. So verlief auch der Vergleich von Werkstätten häufig enttäuschend. Von den Suchanfragen nach Standard-Werkstattleistungen endeten im Test mehr als ein Drittel komplett ergebnislos.

Die Leistungsanalyse zeigte, dass bei allen Portalen Standard-Werkstattleistungen wie Ölwechsel oder Inspektionen für einen Vergleich auswählbar waren; immerhin sechs Dienste boten zusätzlich auch die Möglichkeit, Angebote für Reparaturen, etwa bei Lackschäden, einzuholen.

Neben dem sehr unterschiedlichen Erfolg der Anfragen, zeigte sich ein weiteres Unterscheidungsmerkmal: "Zwei Drittel der Portale lieferten häufig oder immer Festpreis-Angebote von Werkstätten. Bei den anderen im Test gab es nur Kostenvoranschläge. Unverbindliche Preise reduzieren den eigentlichen Nutzen des Vergleichs aber deutlich", bemerkt Markus Hamer, Geschäfts-führer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Internetauftritte mit Verbesserungsbedarf

Auch die Internetauftritte boten Anlass zur Kritik. Es mangelte nicht selten an wichtigen Informationen. Selbst Standards wie einen Hilfebereich stellten nur sechs der neun getesteten Portale bereit. Deutlicher Verbesserungsbedarf offenbarte sich auch bei der Optik und der Übersichtlichkeit der Portale. Im Schnitt erbrachte die Internetanalyse ein befriedigendes Ergebnis, wobei sich nur zwei der Online-Dienste das Qualitätsurteil „gut“ sichern konnten.

Trotz des durchwachsenen Gesamtergebnisses zieht Marktforschungsexperte Markus Hamer ein durchaus positives Fazit des Tests: "Nicht alle Anbieter haben enttäuscht, und die Portale liefern einen kostenlosen Service, mit dem der Nutzer zumindest im Erfolgsfall Zeit und bares Geld sparen kann."

Die besten Portale

Kfz_Tab.png

Testsieger der Studie "Kfz-Werkstatt-Portale 2014" wurde Autoscout24 mit dem Gesamturteil "gut". Der Werkstatt-Dienst überzeugte mit einem guten Internetauftritt wie auch einem guten Ergebnis in der Leistungsanalyse. Autoscout24 lieferte für alle Musterfallanfragen mehrere, unmittelbar vergleichbare Angebote verschiedener Kfz-Werkstätten. Ein Vergleich war für alle wichtigen Standard-Werkstattleistungen durchführbar. Auch eine Terminvereinbarung mit dem ausgewählten Kfz-Betrieb war online möglich.

Rang zwei belegte Autoservice.com mit einem ebenfalls guten Gesamtergebnis. Das Portal punktete mit dem im Test besten Ergebnis ("sehr gut") in der Leistungsanalyse. Neben allen gängigen Services konnten auch Reparaturen wie etwa Blechschäden bei den angeschlossen Werkstätten angefragt werden.

Den dritten Rang nahm Drivelog ein. Die Internetanalyse erbrachte das im Test drittbeste Resultat. Suchanfragen führten schnell zu einer Trefferliste mit Werkstätten im Umkreis. In puncto Leistungen erzielte Drivelog ein gutes Ergebnis.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.