Technik

Online-Terminplaner meldet Rekord Doodle umschlingt Millionen

10 Millionen Menschen verabreden sich Monat für Monat mit Hilfe der Online-Plattform Doodle. Wie das Züricher Unternehmen meldet, wurde damit die Nutzerschaft seit 2009 mehr als verdreifacht. Der Zugriff auf die Mobilversion des Termin-Dienstes habe sich in den letzten beiden Jahren sogar jährlich verdreifacht.

Michael Näf, Gründer und CEO von Doodle.com

Michael Näf, Gründer und CEO von Doodle.com

Der Dienst unter Doodle.com, der es Gruppen erlaubt, unkompliziert einen gemeinsamen Termin zu finden, wird vor allem auf dem Schweizer Heimatmarkt sowie in Frankreich und den USA genutzt. Doodle-Gründer und CEO Michael Näf sieht auf dem deutschen Markt noch großes Wachstumspotenzial: "Wenn wir die Marktabdeckung von Doodle in der Schweiz betrachten und die relativ kurze Phase, in der wir in Deutschland aktiv sind, dann wird klar: Ein Ende der positiven Entwicklung von Doodle ist noch lange nicht in Sicht“.

Grundprinzig Einfachheit

Die Stärken des Web-Dienstes sieht er im Grundprinzig Einfachheit: die Terminplanung funktioniere online über alle Kalendersysteme hinweg und sei auch für Besitzer von Papierkalendern geeignet. Zum anderen lebe Doodle von der starken viralen Verbreitung durch seine User. Wer zu einer Terminumfragen einladen werde, verstehe meist unmittelbar den Nutzen des Services und werde selbst zum Anwender.

Im Vergangenen Jahr hatte Doodle hat sein Angebot deutlich erweitert: Registrierte User können nun den eigenen persönlichen Kalender von Google einbinden und direkt aus dieser Ansicht heraus Termine planen und abstimmen.

Aus der Anwendung, 2003 zunächst nur für den Eigenbedarf entwickelt, hat sich inzwischen ein veritables Unternehmen entwickelt, das seit 2007 als AG im Technopark Zürich firmiert. Doodle-Gründer Michael Näf: "Gängige elektronische Kalender stoßen an ihre Grenzen, wenn mehrere Leute einen gemeinsamen Termin suchen, besonders dann, wenn die Teilnehmer nicht dasselbe Kalendersystem benutzen."

Doodle ist äußerst flexibel und ohne Registrierung oder Softwaredownload verfügbar. Neben der Gratisvariante gibt es werbefrei das Premium Doodle-Abo und die Firmenlösung Branded Doodle. Auch eine eigene iPhone App steht zur Verfügung.

Quelle: ntv.de, tle