Technik

Betriebssystem für Smartwatches Google veröffentlicht Android Wear

Überraschend stellt Google Android Wear vor, ein angepasstes Betriebssystem für tragbare Geräte. Zunächst konzentriert sich das Unternehmen auf Smartwatches, die erste soll schon bald in Zusammenarbeit mit Nexus-Partner LG auf den Markt kommen.

Eigentlich wurde erwartet, dass Google bei seiner Entwicklerkonferenz I/O Ende Juni eine eigene Smartwatch vorstellen wird. Doch Google plant keine einzelne "Nexus-Uhr", sondern will eine ganze Armada von Google Watches sehen. Deshalb hat Android-Chef Sundar Pichai jetzt im offiziellen Google-Blog "Android Wear" vorgestellt, eine speziell für tragbare Geräte angepasste Version des mobilen Betriebssystems.

Die Anforderungen sind simpel und nicht neu, es wird auf die gelungene Umsetzung ankommen: Smartwatches mit Android Wear sollen Nutzern nützliche Informationen dann geben, wenn sie sie brauchen, direkte Antworten auf gesprochene Fragen geben, als Gesundheits- und Fitness-Monitor dienen und andere Geräte kontrollieren.

Entwicklern steht unter developer.android.com/wear eine neue Sektion zur Verfügung, wo sie die Werkzeuge erhalten, um ihre Apps so anzupassen, dass sie unter Android Wear korrekt Informationen an Computeruhren übermitteln. Viele Apps sollten schon gut funktionieren, schreibt Pichai.

Google arbeitet bereits mit mehreren bekannten Herstellern, um "später im Jahr" viele Uhren mit Android Wear auf den Markt zu bringen. Darunter die Smartphone-Produzenten Samsung, LG, HTC, Asus, Motorola und die Chip-Hersteller Broadcom, Imagination, Intel, Mediatek und Qualcomm. Offenbar kommt aber LG, das auch die die beiden jüngsten Nexus-Smartphones für Google machte, erneut eine Sonderstellung zu. Das Unternehmen hat kurz nach Pichais Blogpost eine Pressemitteilung herausgegeben, wonach ihm die Ehre zukommt, die erste Google Watch zu veröffentlichen. Die Uhr wird LG G Watch heißen und soll bereits im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

Quelle: ntv.de, Kwe