Technik

Beta für alle kommt Microsoft gibt Windows 8 frei

Windows-8-01.jpg

Am 29. Februar stellt Microsoft beim Mobile World Congress in Barcelona die öffentliche Testversion seines neuen Betriebssystems Windows 8 vor. Der Download der Beta soll bereits am gleichen Tag freigegeben werden und Nutzer können sich ein schon sehr genaues Bild davon machen, was sie zum geplanten Marktstart im Herbst erwartet.

Schon bald hört das Rätselraten über Windows 8 auf. Denn Microsoft hat offiziell bekanntgegeben, dass die öffentliche Beta am 29. Februar zum Download bereitgestellt wird. Die Präsentation findet in Barcelona beim Mobile World Congress (MWC) statt, was zeigt, wie stark Microsoft sein neues Betriebssystem mit dem kommenden Windows Phone verschmilzt. Beide werden denselben Kernel haben und sich auch in der Benutzeroberfläche kaum noch unterscheiden. Wie schon Windows Phone wird auch Windows 8 überwiegend über sogenannte Kacheln gesteuert. Unter der Metro-Oberfläche finden Nutzer aber auch den gewohnten Desktop - allerdings ohne sichtbaren "Start"-Knopf. Stattdessen sitzt dort eine versteckte Schaltfläche, die aktiviert wird, wenn man den Mauszeiger in die linke untere Bildschirmecke bewegt.

Wichtigste Apps vorinstalliert

Einzelheiten will Microsoft zwar erst bei der Präsentation in Barcelona nennen, doch einige Details sind bereits durchgesickert. Die Webseite "The Verge" hat eine Liste von Apps veröffentlicht, die bei der Testversion vorinstalliert sein sollen: Kamera, Nachrichten, E-Mail (Windows Live), Kalender, SkyDrive (Cloud-Speicher), Kontakte (inklusive soziale Netzwerke), Galerie (Fotos), Videos und Musik.

Der Browser wird aus rechtlichen Gründen wie schon bei Windows 7 wählbar sein, vermutlich gibt es aber vorerst keine Alternative zum Internet Explorer. Ob Office 15 bereits in die Testversion integriert ist, ist noch offen. Musik- und Video-App stammen aus Microsofts Xbox-Labor, woran zu erkennen ist, dass Xbox Live für Windows die zukünftige Unterhaltungs-Plattform sein wird.

Apropos Xbox Live: Tester können zum Start auch einige Spiele aus dem Windows Store herunterladen. Laut "The Verge" sind dies Hydro Thunder, Toy Soldiers, Reckless Racing, Angry Birds, Ilomilo, Rocket Riot, Full House Pocker, Tentacles, Crash Course, Ms Splosion Man und Wordament. Pinball und Solitaire sind in der Windows 8 Beta vorinstalliert.

Windows-Chef Steven Sinowsky hat im Blog "Building Windows 8" auch interessante Neuigkeiten zu der Umsetzung des neuen Betriebssystems für ARM-Prozessoren veröffentlicht. Mit Windows 8 unterstützt Microsoft erstmals die Plattform, die auf mobile Anwendungen spezialisiert ist. Demnach wird Windows on ARM (WOA) mit der x86/64-Version fast identisch sein und sogar einen Desktop bieten. Nutzer würden den Unterschied nicht spüren, sagt Sinowski. Geräte mit beiden Systemen sollen auch gleichzeitig auf den Markt kommen. WOA-Software ohne Hardware will Microsoft nicht anbieten. Für Entwickler wichtig: WOA wird definitiv keine x86/64-Desktop-Apps unterstützen. Metro-Apps sollen aber zwischen den beiden Plattformen kompatibel sein.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema