Technik

8 Megapixel im Gerüchtetopf Sony-Kamera fürs iPhone 5?

Konzernchef Howard Stringer sagt in einem Interview, Sony habe wegen des Erdbebens in Japan Probleme, Kamerasensoren an Apple zu liefern. Fürs nächste iPhone? Bisher gibt es jedenfalls keine Apple-Geräte mit Sony-Sensor.

AP110210119431.jpg

Das neue iPhone 5 wird voraussichtlich nicht bei Apples Entwicklerkonferenz im Juni vorgestellt.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Material, Form, Farbe und vor allem das Erscheinungsdatum des iPhone 5 stehen noch in den Sternen. Sony-Chef Howard Stringer heizt die Gerüchteküche nun zusätzlich an. Indirekt hat er bestätigt, dass Apples neues Smartphone mit einem Sony-Fotosensor ausgestattet wird.

In einer Podiumsdiskussion mit Walter Mossberg vom"Wall Street Journal" sagte Stringer laut "9To5Mac", dass es bei der Lieferung von Kamerasensoren zu Verzögerungen komme, weil die Produktion im japanischen Erdbebengebiet stattfinde und die Fabrik bei der Naturkatastrophe in Mitleidenschaft gezogen worden sei. Dieses Problem betreffe auch Apple. Das lässt Experten aufhorchen, denn bislang gibt es keine Apple-Produkte mit Sony-Sensor.

Die 5-Megapixel-Kamera im iPhone 4, die bisher von Omnivision produziert wird, hat durchweg positive Kritiken geerntet. Doch offenbar möchte Apple seinen Kunden noch bessere Aufnahmen mit der integrierten Kamera ermöglichen und plant deshalb, das neue Modell mit einer 8-Megapixel-Kamera auszustatten. Möglicherweise handelt es sich dabei um den "Exmor R"-Sensor von Sony, der schon beim Sony Ericsson Xperia zum Einsatz kommt.

Größeres Display und Metallhülle?

AP060629038336.jpg

Sony-Chef Stringer bestätigte eine Zusammenarbeit mit Apple.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Neben der neuen Kamera gibt es noch zahlreiche andere Features, über die wild spekuliert wird. So ist zum Beispiel noch unklar, welches Material Apple für die Hülle des iPhone 5 wählen wird. Nachdem das iPhone 4 eine schicke, aber problematische Glasverkleidung hat, denkt Apple angeblich darüber nach, zu einer Metallhülle zurückzukehren. Außerdem wird gemunkelt, man wolle  beim neuen Design wieder auf runde Formen setzen.

Auch die Größe des Displays soll offenbar auf vier bis fünf Zoll erweitert werden. Gut möglich, dass dieser Neuerung der obligatorische Home-Button zum Opfer fällt. Ausgeweitet wird möglicherweise auch die Speicherkapazität - 64 Gigabyte sind im Gespräch.

Auch der Veröffentlichungstermin des iPhone 5 ist noch nicht bekannt. Bislang fanden die Präsentationen immer bei Apples Entwicklerkonferenz WWDC im Juni in San Francisco statt. Doch dieses Jahr scheint sich dies zu ändern. Aus guten Gründen wird spekuliert, dass das neue Modell im Herbst oder gar erst 2012 erscheinen könnte.

 

 

 

Quelle: n-tv.de, tle

Mehr zum Thema